Anzeige


Till Brönners und Bon James' "On Vacation" kam sehr gut an. Bild: Bild Gregor Hohenberg/Sony
Till Brönners und Bon James' "On Vacation" kam sehr gut an. Bild: Bild Gregor Hohenberg/Sony

Der doppelte Till Brönner

Till Brönner war der absolute Verkaufs-Überflieger im Jazz-Jahr 2021.

Nicht nur verbringt der Trompeter gemeinsam mit US-Pianist Bob James („On Vacation“) einen verlängerten Urlaub auf Platz eins der Offiziellen Deutschen Jazz-Jahrescharts, ermittelt von GfK Entertainment. Auch sein kürzlich erst veröffentlichtes „Christmas“-Album erobert eine starke vierte Position. 2020er-Gewinner Gregory Porter („All Rise“) ist auf Rang acht weiterhin erfolgreich.

Neben Till Brönner bringt auch Norah Jones zwei Produktionen in der Jahresendauswertung unter: „'Til We Meet Again (Live)“ erreicht Platz neun, „I Dream Of Christmas” die 15. Stelle. Die Top 5 ergänzen das prominente Duo Tony Bennett & Lady Gaga („Love For Sale“, drei) sowie Klavierlegende Keith Jarrett („Budapest Concert“, fünf).

Die Offiziellen Deutschen Jazz-Charts werden von GfK Entertainment im Auftrag des Bundesverbandes Musikindustrie e.V. ermittelt. Basis der monatlichen Top 20-Hitlisten sind die Verkaufs- bzw. Nutzungsdaten von 2.800 Händlern.

Zur Übersicht
Anzeige

FonoForum-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im FonoForum-Newsletter.

Jetzt registrieren