Windows 8 mit eckigen Fenstern

Man nennt es wohl einen Paradigmenwechsel, was Microsoft gerade mit Windows 8 praktiziert: Weg von der immer pompöseren Grafik mit all ihren Farbverläufen und Animationen, hin zu einer schlichten Oberfläche ohne Gimmicks. Das gilt nicht nur für das „Kachel“-Design für die Touchscreen-Bedienung, sondern auch für den klassischen PC-Desktop. So soll in Windows 8 das mit Vista eingeführte „Aero Design“ verschwinden, Fenster und Taskleiste verzichten auf 3D-Effekte, auf Schatten, Verläufe, etc. Sogar die Ecken der Fenster werden wieder eckig – die Radien sollen wegfallen. Das hat Microsofts Design-Chef jetzt in einem Blog verkündet. Das reduzierte Design soll wohl nicht nur den Grafikprozessor entlasten, sondern auch das insgesamt entschlackte Betriebssystem versinnbildlichen.

Zur Übersicht

STEREO-HÖRTIPPS

Lesen Sie hier die Rezensionen zu den STEREO-Hörtipps
Hier finden Sie auch die Links zu den aktuellen Playlists auf Qobuz und Spotify.

Rezensionen und Playlists

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren