STEREO Umfrage

Wie wichtig sind Ihnen Rezensionen neuer CDs und LPs in STEREO und wie bewerten Sie deren aktuelle Menge?

Die vielen kleinen Stellschrauben, mit denen man seine Anlage weiter verbessern kann, die technische Ausgefeiltheit neuer Produkte sowie die Faszination präziser Ingenieurskunst. All diese Dinge und noch viele mehr sind ein Teil vom Hobby "HiFi".

Aber das Schönste daran ist doch, wie die vielen Aspekte sich am Ende zu einem großen Ganzen zusammenschließen, und – bei einer guten Anlage – ganz und gar die Musik in den Fokus stellen. Um die geht es ja schließlich. Deswegen liefern wir Ihnen mit jedem neuen Newsletter immer auch einen aktuellen Musiktipp und räumen auch in unserem Heft den Musikrezensionen viel Platz ein. Diese Woche wird auch unsere Umfrage das Thema "Musikrezensionen" behandeln.

Kommentare:

  • Egal wie gut die Hardware, wir hören doch immer die Musik, und genau die interessiert mich.
  • solche Informationen sind immer gut
  • Überflüssig
  • Hallo. Gute Einrichtung ...man findet immer etwas Neues oder seine Lieblingsmusik/Interpreten ...anhören bei Versendern bringt oft Querverweise zu ähnlich guter Musik
  • Oldies von Frank Schöler waren früher bis zu 5 Seiten lang, jetzt noch eine. Ich habe mich schon ein paar Mal bei STEREO darüber beklagt, aber nie eine Antwort bekommen.
  • Leider finden die mir wichtigen Musikstile zu wenig Beachtung, obwohl immer gute neue Discs erscheinen. Mehr aus Blues, Funk, Soul sowie Jazzrock würde mir gefallen, ist natürlich meine persönliche Einschätzung.
  • Die Rezensionen sind einer der Hauptgründe für mein Abo! Die Kompetenz der Rezensenten ist beeindruckend und lässt mich immer wieder neue Künstler entdecken!
  • Mehr Rezensionen von Jazzplatten wäre zwar mein Wunsch aber ich sehe ein, dass Sie das Heft auch verkaufen müssen und daher die Pop-Sparte mehr berücksichtigt werden muss.
  • Verstärkte Gewichtung der Klassik-Rezensionen erscheint mir angezeigt.
  • Es kann nie genug sein und die Rezensionen sind so gut, dass ich Manches blind kaufe, gerade bei Schöler
  • Für mich ergeben sich durch Ihre Rezensionen immer wieder Anregungen mich mit dem einen oder anderen Künstler näher zu beschäftigen. Bitte unbedingt beibehalten!
  • Auch größere Vielfalt wäre nett. (Es gibt auch gute Musik abseits der üblichen Verdächtigen)
  • Grundsätzlich finde ich die Anzahl der Musikrezensionen so in Ordnung, wäre aber glücklich, wenn man sich dem Thema Vinyl etwas mehr widmen würde. Hintergrundberichte dazu wären auch schön.
  • Bzw. ausführlicher
  • Wenn ich ehrlich bin, ist der Hauptgrund für den Kauf der STEREO der hervorragende Rezensionsteil. Ich habe dadurch schon manche Schätze für meine Sammlung entdeckt.
  • Die Rubriken Pop und Jazz lese ich immer gerne. CD des Monats ist interessant für mich und die Bewertungen Musik Klang möchte ich nicht missen.
  • Für mich persönlich könnte man die Rezensionen durch ein anderes Thema ersetzen.
  • Über mehr im Bereich Vinyl würde ich mich freuen.
  • Mehr Musikrezensionen finde ich gut, schließlich geht es mir bei unserem Hobby schwerpunktmäßig um Musik. Technik testet STEREO sehr breit, dafür aber auch eher oberflächlich. Manchmal weiß man nach dem Lesen eines Testes nicht viel mehr als vorher.
  • Als letzte Audio-Zeitschrift mit aussagekräftigen Rezensionen könnt Ihr mit diesem STEREO-Pfund wuchern! Mehr wäre noch besser.
  • Die Auswahl und Art der Beurteilung sind wichtiger als die Menge. Beispiel Klassik + Jazz. Da gibt es eine eigene Zeitschrift, die sich FonoForum nennt - die ist voll von Rezensionen... Da ich ein Abonnent von beiden Zeitschriften bin, möchte ich nicht das gleiche in beiden sehen, im Sinne von Original in der einen, recycelt in der anderen. In der STEREO möchte ich daher auch profunde Bemerkungen zu Klangqualität sehen, in FonoForum ausführlichere Vergleiche mit anderen Versionen des gleichen Stücks.
  • Die sind eine gute Informationsquelle
  • Bitte mehr Rezensionen
    Beim jazz weniger Text und mehr Rezensionen
  • STEREO ist doch eher ein technikaffines Magazin. Nur driftet es dabei immer mehr in die IT-Welt ab, da braucht man nur auf die Leserbriefe schauen. In einer Nische wird dann ein wenig noch die LP hochgehalten. Bei den Musikrezensionen war es auch vor Jahren schon so, dass das Genre der Musik zur Beurteilung einbezogen gehört. Also: Pop-Musik kann sehr gut sein, wenn man Pop mag. Trio-Jazz dto. Also: Wie will man Musik schriftlich vermitteln? Kenner suchen sich ihre Musik eh woanders. Und wenn man kein Kenner ist, dann hilft nur hören!!! Da kann das Internet genutzt werden, Musik-Browser in Medienmärkten oder aber der qualifizierte Händler, der seinen Kunden gern die ein oder andere Platte/CD auflegt. Ich selbst habe meinen Musikhorizont dadurch erweitert, indem ich gebrauchte LPs vom Flohmarkt billig auf Verdacht mitgenommen habe oder - wie erwähnt - bei einem Händler nach vorherigem Hören.
    Ich finde es gut bei STEREO, dass vereinzelt in Tests auch ältere Alben herangezogen und auch vorgestellt werden (vorbildlich: Herr Lang). Bei den Workshops das ewig gleiche Repertoire. Leider ist die Angabe zur Dynamik-Range entfallen.
    Fazit: In STEREO brauchts für mich keine Rezensionen. Die sind sowieso fremdgesteuert und von wirtschaftlichen Interessen. Das benennen von Testalben ist da viel wertvoller. Meine Erfahrung ist, dass in der Vergangenheit sehr viele tolle Alben produziert wurden die es zu entdecken gilt. Zu finden in den Second-Hand Läden der Welt. Und das über alle Genres verteilt. Ein Magazin, das wirtschaftlich denken muss, kann sich schwerpunktmäßig nur auf neue Musik konzentrieren oder auf Reissues, die es dann auch garantiert zu kaufen gibt. Daher wird es weiterhin die Rubrik geben, selbst wenn eine eindeutige Mehrheit darauf verzichten würde, oder?
  • Für die Rezension von CDs aus dem Bereich Klassik oder Jazz bevorzuge ich die Zeitschrift FonoForum.
  • Dies öffnet mich für neue Interpreten, die ich sonst nie kennenlernen würde.
  • Es ist traurig, wie dieser Bereich in der Vergangenheit vernachlässigt wurde. Bedenken Sie, dass viele Leser gar keine Investitionen in HiFi vorhaben und das Heft wegen der Musikinfos kaufen.
  • Die Besprechungen finde ich allgemein recht kurz und Vinyl ist unterrepräsentiert.
  • Die Musikbesprechungen sind ein wichtiger Teil des Hefts. Die Vorstellungen neuer Alben sind für mich immer wieder eine Quelle für den Ausbau meiner CD-Sammlung. Als langjähriger Leser ist mir allerdings aufgefallen, dass die Gesamtbewertungen der Jazzalben wenig differenziert sind. Bitte auch mal Mut zum Verriss und Durchschnitt wie bei Pop mit weniger als 4 Sternen bewerten. Super ist die Rubrik "Meine Jazz Standards". Es ist immer wieder beeindruckend aus welchem Fundus Herr Hintze seine Empfehlungen schöpft und dem Leser die Musik nahe bringt. Vielen Dank dafür!
  • Bitte mehr Klassik-Rezensionen.
  • Offen gesagt habe ich mich nie um Rezensionen neuer CD´s gekümmert. Diese Rubrik hat mich nie interessiert. Ich höre in eine CD rein und bei gefallen wird diese direkt gekauft.
  • diese bieten für mich Anregungen in die Musik über Streaming wie Tidal reinzuhören und mir dann selektiv die Musik auf Vinyl zu kaufen.
    Daher gerne noch mehr Rezensionen über auf Vinyl erhältliche Musik und sehr gerne auch über die Qualität der Pressungen.
  • Sehr wichtig, um neue Musik kennen zu lernen
  • Der Musikteil ist das erste was ich lese!
  • Über Musik lässt sich bekanntlich streiten, über einen guten Klang jedoch nicht. Und dafür verwende ich die Musikrezensionen.
  • Die Musikrezensionen sind gut und wichtig, wenn ich es zeitlich schaffen würde, mehr zu lesen, würde ich mir sogar mehr wünschen!
  • Es dient mir als Orientierung und Kaufhilfe.
  • Mehr spezielle Vinylrezensionen, bei denen auch die Press- und Aufnahmequalität betrachtet wird, wären wünschenswert.
  • Die Sternvergabe für den Klang ist sehr hilfreich.
    Für die Musik allerdings totaler Blödsinn, da die Empfindungen der Musik vielschichtiger nicht sein können.
    Über Geschmäcker kann man halt nicht streiten.
    Also bitte keine Sterne mehr für Musik.
  • Besonders auch Jazz!
  • Die Musikrezensionen in Stereo sind für mich der Hauptgrund das Heft zu kaufen.
  • Mit meiner Technik bin ich im Grunde gut aufgestellt. Die Musikrezensionen bei STEREO sind ok, zumal kein anderes Blatt so viele Veröffentlichungen aus dem Bereich Jazz bespricht. Da gibt es nur noch eine Zeitung aus der Schweiz, Jazz ´n ´More, die auch sehr viel Jazz besprechen. Auch gut finde ich immer wieder die Rubrik "Jazz Standards". Weiter so.
  • Allerdings liegt mir der Schwerpunkt der Rezensionen im Bereich Pop zu stark im Bereich Folk, Singer Songwriter etc.
  • Einer der Hauptgründe, warum ich STEREO abonniert habe.
  • Die Musikrezensionen sollten noch detaillierter nach Sparten gegliedert werden: Rock (Classic Rock, Bluesrock, Hardrock, Metall usw.), Pop, Folk, Indie, Blues usw. (Jazz und Klassik sind schon separat vorhanden.)
  • Manche Rezension liest sich allzu professionell, teils, als wären Bausteine des "Waschzettels" der Industrie abgeschrieben. Was macht die Musik mit den Emotionen, wo liegt der künstlerische Ausdruck, da bieten andere Zeitschriften mehr.
    Die Frage wurde von STEREO schon öfters gestellt, es hat sich in den letzten Jahrzehnten wenig geändert.
  • Die Auswahl an Neuheiten ist enorm. Daher ist eine Erweiterung herzlich willkommen.
  • Die Anzahl finde ich in Ordnung. Was ich aber lieber hätte, wären mehr Produktetests!
  • Die Musikrezensionen sind für mich eine wichtige Info über interessante CD Neuerscheinungen und Reissues.
  • Die Anzahl der Musikrezensionen ist meiner Meinung nach o.k. Leider lässt die Klangqualität der CD`s doch sehr zu Wünschen übrig. Dies ist sehr bedauerlich. Lieber weniger Produzieren dafür besserer Klang.
  • Nach meinem Geschmack ist Jazz immer unterrepräsentiert. Vieles was unter „Jazz“ läuft, ist kein Jazz.
  • Die meisten STEREO Rezensionen sind mir zu oberflächlich und unkritisch und geben die Presseveröffentlichung der Plattenfirma wieder. Mich interessiert nicht, das wievielte Album von Mark Knopfler oder Katia Meluah es ist und ob es an alte Erfolge anknüpft, um die es gar nicht geht. Was zählt, ist, ob es Spaß macht, sich die Platte durchgehend anzuhören oder ob nur ein, zwei gute Stücke drauf sind und der Rest Füller, wie das Ganze klingt und ob es für den Fan des Künstlers, der mit der Musik vertraut ist, eine eher bessere oder schlechtere Platte ist. Derzeit sind zu viele zu hohe Bewertungen für mittelmäßige bis schlechte Veröffentlichungen dabei. Früher freute man sich auf die neue Deep Purple, U2 oder Springsteen und sie war großartig oder eben nicht und irgendwann hat man keine Platte von seinen Lieblingskünstlern YES, Clapton und vielen anderen mehr gekauft. bei STEREO gibt es leider keine schlechten Platten, daher sind die Rezensionen belanglos.
    Zum Glück kann man heute den Kurzdurchlauf bei Amazon machen oder das Album bei TIDAL durchhören. Ich kaufe dadurch nicht weniger, aber andere Platten.
    Mit offenen Ohren bei zunehmendem Alter und immer besserer Anlage sind es mehr die Jazz- und Klassikplatten, die mich interessieren und da hätte ich lieber mehr und ausführlichere Besprechungen. Zum Glück gibt es ja auch reine Musikzeitschriften in Print und online.
  • gerade auch im Sektor SACD/Vinyl wären mehr Rezensionen attraktiv!
  • Die Rezensionen geben ja einen Überblick, was sich auf dem unüberschaubaren Markt tut. Ich hätte gerne mehr davon. Um Platz zu sparen, dürften es auch standardisierte Kurznennungen sein: Titel, Sterne für Musik und Klang. Ein erläuternder Satz. Franz Schöler dürfte ruhig mehr Raum bekommen, um Neuausgaben von alten Schätzchen zu besprechen. Dabei darf er sich mit seinem umfangreichen Spezialwissen auch im Einzelfall ruhig kürzer fassen.
  • Hauptgrund zum Erwerb von STEREO! Grund: wieviele Lautsprecher (z.B.) braucht ein Mensch im Leben??... (und hierzu wäre eine Antwort, differenziert nach male/female sehr interessant!😏)
  • Man kann nicht jeden Monat eine neue Anlage kaufen, hingegen sind ein paar CD’s immer drin!
  • sehr informativ unbedingt beibehalten
  • Allerdings finde ich zu wenig Rezensionen über Vinyl. Es müssen zwar nicht so viele sein wie in der Mint (ca. 100 Rezensionen pro Ausgabe), aber ein wenig mehr wäre schon schön.
  • Außer der STEREO gibt es noch eine Vielzahl anderer Möglichkeiten sich über Neuerscheinungen - CD oder LP - zu informieren.
  • Für mich eine der wichtigsten Rubriken im Heft. Da ich Musik streame werden sämtliche gut bewerteten Alben in die Favoritenliste übernommen und nach und nach “abgearbeitet“.
  • Die Musikrezensionen sind für mich fast das wichtigste in der Stereo. Ich habe außerdem die Stereoplay im Abo, in der die Musikrezensionen leider zurück gegangen sind. Allerdings sind dort die Testergebnisse der Lautsprecher aussagekräftiger und nicht so allgemein gehalten wie in der Stereo.
  • Auf keinen Fall sollten die Rezensionen verringert werden. Für mich könnten es mehr Beschreibungen aus dem Jazz-Bereich sein.
  • Ich habe nur dann ein Problem, wenn das Label in CD, SACD, HQ oder auf Vinyl angeboten wird, welche Ausführung soll ich dann nehmen.
    Ich würde es begrüßen auch hier eine Empfehlung auszusprechen. Sonst weiter so und vielen Dank für Ihre Mühe und Einsatz.
  • vor allem habt ihr eine anständige Abteilung Jazz
  • Mehr kleinere Labels.
  • Ich freue mich immer schon auf die Rezensionen, weil sie eine gute Vorauswahl treffen, welche CD´s ich mir anhören sollte. Vor allem die Klangbeurteilung finde ich sehr hilfreich. Allerdings entsprechen auch nicht längs alle Interpretationen meiner Interpretation. Die Rezensionen sind ein Hauptgrund, weswegen ich die Hefte sammele!
  • Mehr Musikrezensionen müssen nicht sein, es reicht, wenn Highlights besprochen werden., Ich betrachte STEREO vorrangig als HiFi-Technik-Magazin. Der Anteil an Klassikrezensionen ist allerdings für meinen Geschmack etwas unterrepräsentiert, auch wenn Ihr Haus ja mit FONO-FORUM hier 'die' Fachzeitschrift anbietet, manchmal mit dem Nachteil von Überschneidungen/Dopplungen in beiden Blättern.
    Musikrezensionen sind wichtig: Ich lerne unbekannte Musik kennen, kann mich über die Aufnahmequalität informieren und kann CD's wegen einer positiven Besprechung kaufen (und manchmal auch gerade wegen einer negativen Rezension, wenn man allmählich weiß, wie welcher Redakteur 'so tickt').
  • Gute Orientierung, was es Neues gibt und wo sich mal ein Reinhören lohnt. Also auf keinen Fall weniger als heute!
  • Das Genre „Jazz“ ist m.E. unterrepräsentiert .
  • Ich beziehe mich auf Klassikrezessionen. Die Klassikrezessionen in STEREO sind aus den Fono Forum übernommen. Wer mehr Rezessionen lesen will, muss dann zu Fono Forum wechseln. Fono Forum wendet sich vor allem an Liebhaber von klassischer Musik und von Jazz. Neben dem Rezessionsteil gibt es auch Informationen über Künstler und Ereignisse aus dem Musikleben.
  • Ich war jahrzehntelang Abonnent der Stereoplay. Nachdem dort die Rezensionen stark zurück gegangen waren, wechselte ich zu Stereo und fühle mich gut versorgt. Also: Weiter so!
  • Ich kaufe STEREO auch wegen der Musikrezensionen
  • Es gibt viele Rezensionen in den diversen Musikzeitschriften - leider gehen diese Rezensenten kaum oder nie auf die Klangqualität der CDs bzw. LPs ein (werden wohl zu sehr von der Plattenindustrie gesponsort...), - so daß die Besprechungen in STEREO für mich eigentlich die einzige Möglichkeit sind, zu erfahren ob sich z. B. die Anschaffung einer Wiederveröffentlichung lohnt. Deshalb bitte weiter so!
  • Mehr Rezensionen könnte ich gut vertragen. Ich höre mir immer gerne über TIDAL die besprochenen Alben an und einiges landet dann auch in einer Wiedergabeliste.
  • Nach den Rezensionen wähle ich immer die Alben aus, die ich dann i.d.R. bei Amazon zur Probe höre und sie ggfs. anschließend bestelle oder im Laden kaufe.
  • Es geht bei HiFi am Ende immer nur um das Eine: um Musikhören. Animiert die Klangfreaks, sich außer drittklassigen doch audiophilen Scheiben auch eine breite Sammlung von guter Musik anzulegen. Daher bitte MEHR Rezensionen! Bitte auch Rezensionen von älteren Platten, vor allem von solchen, die als LP-Reissue erscheinen. Und, ganz subjektiv: bitte weniger Mainstreampop, dafür mehr Jazz.
  • Das muss differenziert gesehen werden: Die Gesamtzahl ist vielleicht in Ordnung, aber leider ungleich verteilt. Der Anteil von Rezensionen aus dem Pop-Sektor ist m. E. viel zu hoch, das ist vergängliche Ware. Der Klassik- und Jazzbereich ist erheblich unterrepräsentiert. Das ist schon seit Langem für mich ein Ärgernis und Anlass, über einen Abowechsel zu FonoForum nachzudenken. Da wiederum ist mir zu viel sehr spezielles und zu wenig Technik. Was tun? Wunsch an Stereo: 1/3 bei Pop einsparen und auf Jazz und Klassik im Verhältnis 1:2 verteilen.
  • Im Vergleich mit den anderen Monatsheften stehen Qualität und Umfang der Jazz-Rezensionen ziemlich gut da, z.T. auch deutlich besser als Jazz-Fachmagazine.
  • Für mich als Klassikhörer sind Musikkritiken interessant und wichtig - auch wenn ich manchmal zu einem etwas anderen Urteil komme. Deshalb habe ich parallel zum STEREO auch noch das FonoForum abonniert. Das FonoForum bringt naturgemäss mehr Besprechungen als das STEREO und diejenigen im STEREO sind grossenteils identisch mit denjenigen im FonoForum. Trotzdem finde ich es richtig, dass STEREO auch Besprechungen bringt, da wohl nicht alle beide Zeitschriften abonnieren. In diesem Sinne ist auch der Umfang im STEREO okay, da hier ja das Schwergewicht auf der Technik liegt.
  • Die Rezensionen geben eine Orientierungshilfe. Oft bin ich durch sie auf neue Alben und Interpreten gestoßen, die sich bei genauerer Befassung damit zu Favoriten herausgebildet haben.
  • Von guter Musik kann man nicht zu viel haben.
  • Eine Liste ausgewählter Neuerscheinungen mit der Zuordnung nach Genre und Hinweis auf Aufnahmequalität wäre viel sinnvoller. Eine solche Liste würde auch wenig Platz im Heft beanspruchen. Da Musik Geschmackssache ist, helfen epische Beschreibungen nicht weiter.
  • Für mich ein wichtiger Bestandteil meiner Kaufentscheidungen.
  • Speziell im Bereich Jazz würde ich mir mehr Rezensionen wünschen.
  • Passt so, hilft sehr bei Entscheidungen
  • Bitte stets mit einer aussagefähigen Aussage zur Klangqualität. Es sind zu viele Aufnahmen mit unangemessen aufgeblähten Tiefton am Markt.
  • Absolut unverzichtbar, da man immer wieder etwas neues kennenlernt und sei es nur weil man durch das anhören noch weiter auf etwas anderes hingewiesen wird.
  • Bringen interessante Anregung um in neue CDs "reinzuhören" - manchmal landet eine neue CD im eigenen Regal
  • Die Musikrezensionen sind ungemein wichtig für mich. Zwar gefällt mir pro Heft höchstens eine einzige neue CD - wenn überhaupt - aber die hätte ich dann ohne den Artikel nie kennengelernt und würde nur ungern darauf verzichten wollen.
  • Ich wünsche mir mehr bei Vinyl.
  • Ich bin sicher, daß OHNE die Musikrezensionen von STEREO mein Musikhörerlebnis ärmer wäre. Ob ich von Ry Cooder, John Hiatt, Jackson Browne, Joe Jackson, Fabricio di Andre, Haindling, Georg Danzer, Chris Isaak, Jan Gabarek uva die (fast) gesammelten Werke ohne STEREO-Epfehlungen hätte - ich vermute und bin eher sicher - NEIN. Von deren Musik bin ich begeistert, trotzdem sind sie in den hiesigen sog. Hit-Paraden kaum wiederzufinden. Besonders möchte ich den Herrn Schöler hervorheben, von dem ich annehme, daß wir viele gemeinsame Musik in unseren Regalen stehen haben. Sein Musik"verstand" hat den meinen recht üppig beeinflußt - herzlichen Dank an ihn (und natürlich auch an die anderen RatgeberInnen von STEREO). Also nochmehr Beurteilungen, meine DEJA-Regale haben noch Platz.
  • Ich gehe davon aus, dass ihr bereits vorher selektiert und somit nicht jeder Schrott im heft landet. Unter diesem Aspekt passt es wie es ist.
  • Mehr von Franz Schöler bitte.
  • Bitte wieder mehr Oldies von Franz Schöler. Am besten wie früher 2 bis 3 Seiten
  • Auf jeden Fall so beibehalten bzw. fortsetzen. Seit 1974 unterstützen mich Ihre Rezensionen bestens, vielen Dank!
  • die Rezensionen sind für mich der wichtigste Anhaltspunkt vor dem Kauf neuer Musik
  • Vor allem im Bereich Jazz
  • Ich freue mich jeden Monat auf die neuen Rezensionen, da ich darüber schon auf viele Musiker aufmerksam geworden bin die ich sonst nie kennengelernt hätte.
  • Musikrezensionen sind mir sehr wichtig. Hier auch Remaster-Issues.
  • Lese immer die Musikrezensionen im Heft und habe dadurch viel neue Musik kennengelernt.
  • Gerne mehr Musikrezensionen, besonders von Franz Schöler.
  • Besonders interessant sind nach wie vor die Rezensionen von Herrn Schöler auf der "Oldie"-Seite. Wobei Oldie eigentlich der falsche Begriff ist. M.E. gilt hier eher die Unterscheidung zwischen "guter" Musik und dem Rest auf dem Markt mit all den Schattierungen dazwischen. Man unterscheidet ja z.B. auch nicht Musikstücke mit weniger und mit mehr als 3 Minuten Spielzeit.
    Herr Schöler ist der einzige Musikexperte, der auch mal hinter die Kulissen schaut und vor allem Vergleiche der Klangqualität und der Herstellung von Tonträgern zwischen Neuauflagen und älteren Veröffentlichungen anstellt. Insofern blicke ich immer sehr wehmütig in meine älteren Ausgaben der STEREO, als Herr Schöler noch vier Seiten in der Zeitschrift zur Verfügung hatte. Nicht zuletzt wegen dieser Rezensionen habe ich damals mein Abonnement abgeschlossen.
    Ansonsten bin ich mit der Qualität und dem Umfang der Besprechungen zufrieden.
    Mit freundlichen Grüßen
  • Gerne mehr! Typische Musikmagazine beurteilen leider kaum die Klangqualität der Veröffentlichungen. Was noch fehlt sind Besprechungen von HR-Downloads...
  • Die Musikrezensionen in der STEREO sind für mich selbstverständlich ein grosses Kaufargument !
  • Allerdings ist Musik immer eine Geschmackssache und die Rezensionen somit für mich nicht aussagekräftig und unnötig.
    Eine kurze Info über Neuerscheinungen würde mir reichen..
  • Eine größere Anzahl würde zwar die Wahrscheinlichkeit erhöhen, dass ich etwas vorgestellt bekomme was mich auch interessiert. Andererseits ist Musik nun mal Geschmacksache und insofern kommt es doch sehr darauf an, wer die Rezension schreibt. Ich habe noch nie danach gekauft und werde es auch in Zukunft nicht machen. Im Ergebnis daher egal, ob mehr oder weniger.
  • Für mich sind die Musikrezensionen ein wichtiger Grund, STEREO zu abonnieren. Ich wünsche mir zusätzlich noch mehr Hintergrundinformationen zu Interpreten und Komponisten. Außerdem wäre eine Abfragemöglichkeit für Abonnenten auf eine Rezensionsdatenbank mit Suchfunktion super.
  • Für mich schon immer der zweitwichtigste Grund STEREO zu kaufen.
  • Mehr auf LP (Klassik) eingehen.
  • Der Anteil aktueller Rezensionen aus dem Rock/Pop Bereich ist eher zu hoch. Was es da Neues gibt erfährt man meist auch so. In den Bereichen Jazz/Klassik, die durchaus ausgebaut werden sollten, ist eine Rezension eher hilfreich.
    Die Oldie/Reissue Abteilung ist für mich der interessanteste Bereich, wird immer zuerst gelesen. Besonders wichtig sind dort Informationen über die Klangqualität im Vergleich zu bisherigen Veröffentlichungen.
    Die Angaben zur Dynamikrange fehlen mir immer noch sehr. Da konnte man schon an einer Zahl erkennen was einen erwartete, Werte unter 5 waren meist indiskutabel.
    Ausführlicher behandelt werden sollten auch die Unterschiede zwischen der Digital- und Analogvariante einer Veröffentlichung, da gibt es nicht selten gewaltige Unterschiede. Die CD ist häufig bis zum Anschlag komprimiert, die LP doch eher dem audiophilen Gedanken verpflichtet. Ursache sind die verschiedenen Master die den jeweiligen Veröffentlichungen zugrunde liegen.
    Manch ein Toningeneur hat sich gefragt was "mastered for i-tunes" bedeutet, bis er merkte das man alles komprimieren mußte und das Ganze auf -1db normalisieren sollte. Für unterwegs akzeptabel, für die Anlage grausam.
  • Gefühlt waren es früher mehr Rezensionen. Besonders der Bereich der Reuissies ist gefühlt stark rückläufig.
  • Die Musikrezensionen sind jeden Monat eines der Highlights im Heft. Ich habe schon viele sehr hörenswerte Alben auf diesem Weg entdeckt.
  • Rezensionen sind für mich eine wichtige Vorauswahl aus Neuerscheinungen. Kompetente Beschreibungen der musikalischen Einordnung und Bewertungen der aufnahmetechnischen Qualität sind enorme Hilfen. Sie führen zu wenig Fehlkäufen und zu besonderen Qualitäten, auf die man ohne eine solche Hilfe nicht gekommen wäre.
  • Ich nutze die Rezensionen um zu sehen/lesen was mich interessieren könnte, um es dann bei Qobuz zu höhren und zu entscheiden ob ich es kaufe. Durch manche der Empfehlung habe ich auch Musik ausserhalb meiner üblichen Vorlieben kennengelernt.
  • Vor allem abseits des Mainstreams
  • Gfs. mehr Rezensionen im Bereich Jazz und Klassik, bin dem Grunde nach aber sehr zufrieden.
  • Der Schwerpunkt dürfte gern mehr in Richtung "Jazz" gehen.
  • Wobei ich mir mehr Klassik Besprechungen wünsche.
  • Viele gute Empfehlungen
  • Das ist eher eine Frage des persönlichen Musikgeschmacks. Da STEREO kein reines Musikmagazin ist und eine große Zielgruppe hat, sollte ein möglichst breites Spektrum an Musikrichtungen vertreten sein. Deshalb ist der Umfang an Rezensionen vollkommen okay, so wie er ist.
    Mit Jazz und Klassik kann ich persönlich nix anfangen. Andere Leser dagegen schon. Aber immerhin habe ich in all den Jahren als STEREO-Leser schon einige Vinyl-Scheiben aufgrund der Rezensionen in STEREO gekauft und bin NIE entäuscht worden. Und manchmal ist es wirklich interessant, Plattenrezensionen zu lesen, die Autoren mit unterschiedlichsten Musikvorlieben verfasst haben. Meine Erfahrung: Autoren, die verschiedene Musikstile hören, bewerten anders als Autoren, die nur einen bestimmten Stil hören...
  • Bitte noch mehr Jazz und Blues Rezensionen.
  • Und bitte den Jazz keinesfalls reduzieren!
  • Gibt mir den Anreiz, CDs auch von mir unbekannten Musikern zu kaufen/anzuhören.
  • Ich kaufe CD‘s häufig aufgrund ihrer Klangbeurteilungen.
  • Man kann so Musik entdecken, die man sonst alle nie finden würde.
  • Vor allem mehr Klassik und Jazz
  • ich finde die Vorstellung neuer Alben gut und diese Rubrik sollte auch in dem jetzigen Umfang belassen werden.
  • Vor allen Dingen sollten mehr LP rezessiert werden
  • So erhalte ich immer mal wieder für mich neue "Namen". Höre mir die vorgestellte Platte / CD dann erst Mal als Stream an oder leihe mir falls möglich die CD und bilde mir meine eigene Meinung.
  • Ich kaufe mir sehr gerne CD's und LP's die STEREO als AUDIOPHILES HIGHLIGHT bezeichnet. Bin noch nie enttäuscht worden! Ein paar Seiten mehr Rezensionen aus der Rubrik POP würde ich gut finden.
  • Für mich ein wesentlicher Grund das Heft ab und zu zu kaufen.
  • Ich persönlich käme gut ohne den Klassik Bereich aus. Statt dessen würden mir Rezensionen im Bereich Blues / Rock gefallen.
    Aber ich lese die STEREO ja nicht alleine. Also alles gut. Neben den STEREO Rezensionen lese ich regelmäßig die MINT.
  • Ohne jemanden zu beleidigen, ich wünsche Herrn Schöler ein sehr langes Leben! Vielen Dank für Ihr tun.
  • Ich liebe die Jazzmusik und die wunderbaren Tips dazu und die Perlenauslese von Herrn Brandt und Herrn Nitschke.
  • Die Qualität sowie die Vielfalt finde ich ausgezeichnet - bitte mehr davon!
  • Vielleicht ist es auch noch möglich, die Musikstücke einzeln aufzulisten. Eventuell nur online.
  • Moin, die Musikrezensionen nutze ich, um die Alben, die mich aufgrund der Rezensionen interessieren, über Qobuz zu hören. So entdeckt man auch Interpreten, von denen man vorher noch nie etwas gehört hat.
  • Bitte mehr Rezensionen im Bereich Klassik
  • Musik ist schließlich der Grund für unser Hobby; insbesondere die "Oldie-Seite" von Herrn Schöler dürfte gern den doppelten Umfang haben...
  • Ich würde mir allerdings wünschen, dass der von Franz Schöler betreute Oldies-Teil wieder deutlich erweitert wird, da mir seine von hoher fachlicher Kompetenz getragenen Empfehlungen in der Vergangenheit eine große Entscheidungshilfe gewesen sind.
  • leider seid ihr zu 90% nicht up to date. limitierte auflagen sind bei erscheinen der STEREO meist vergriffen.
  • Bitte etwas allgemein verständlich formulieren, oft sind sie für jemanden der nicht die genannten Künstlerkollegen oder Musiker oder Techniker kennt nicht aussagekräftig bzgl. der Musik.
  • Sehr wichtige Rubrik ihres Magazins
  • Ihre Rezensionen von Jazz- und Black Music Neuerscheinungen finde ich sehr spannend und ausführlich ausgeführt. Dass dabei die Schallplatte entsprechend gewürdigt wird, rundet das Paket perfekt ab.
  • Finde immer wieder interessante Künstler*innen über die Rezensionen, gerne mehr davon.
  • Interessant ist für mich allein Ihre Klangbewertung und - damit verbunden - der Pressqualität von Schallplatten. Die Bewertung des musikalischen Inhalts ist eine rein persönliche Angelegenheit. Wie kurios das Ergebnis ausfallen kann, zeigte sich letztes Jahr beim radioday von RadioEins. Es muss nicht mainstream und brandneu sein, was mir persönlich gefällt, auch wenn einige meiner muskialischen Lieblinge hohe Verkaufszahlen und Konzerteinnahmen haben. Mehr Musikrezensionen müssen nicht sein und gingen zu Lasten des STEREO-Kerngeschäfts. Falls Testberichte zugunsten von Musikrezensionen reduziert würden, müsste ich über eine Kündigung meines Abos nachdenken.
  • In den Bereichen Pop und Jazz ist die Zahl der Rezensionen schon okay, aber im Bereich Klassik dürfte gerne noch etwas mehr gehen...
  • Anzahl und Mischung sind ok. Aus meiner Sicht gibt es nichts, was optimiert werden müsste.
  • Alles o.k
  • Die Auswahl der Interpreten könnte nach meinem Verständnis ruhig über den Main-Stream hinaus ausgewählt werden. Es ist doch spannend auch einmal über den Tellerrand hinaus zu blicken ohne Ausrichtung auf Verkaufszahlen o.ä.
    MfG
  • Denke, dass es so passt wie es gehandhabt wird.
  • Da es bei unserem schönen Hobby letztendlich um die Musik geht, kann die Anzahl der Rezensionen gar nicht groß genug sein.
    Schön wäre noch ein spezieller Teil nur für audiophile CDs.
  • Durch Reduzierung der Musikrezensionen, könnt man eine neue Rubrik einführen, die HighRes-Formate bewertet und die Quellen angibt.

Wir bedanken uns wieder ganz herzlich für die vielen Kommentare und freuen uns schon auf die nächste Umfrage!

Wenn auch Sie nächstes mal an der Umfrage teilnehmen möchten und keine aktuellen HiFi-News, Verlosungen, kostenlosen Artikel, etc. mehr verpassen wollen, können Sie sich hier für unsere Newsletter anmelden

Zur Übersicht

STEREO-HÖRTIPPS

Lesen Sie hier die Rezensionen zu den STEREO-Hörtipps
Hier finden Sie auch die Links zu den aktuellen Playlists auf Qobuz und Spotify.

Rezensionen und Playlists

STEREO Newsletter

Das Beste aus STEREO

Anzeige

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren