Grafik: Deloitte

Viele Streamer kaufen weiterhin CDs

Ist Spotify der Tod der CD? Die Unternehmensberatung Deloitte kommt in ihrer aktuellen Befragung von 2000 Musik-Nutzern in Deutschland zu einem anderen Ergebnis: Demnach kaufen 34 % derjenigen, die Musik-Streaming-Dienste wie Spotify nutzen oder Musik über Youtube hören, gleich viele CDs wie zuvor. Weitere 34 % kaufen weniger CDs, und 24 % kaufen gar keine CDs mehr. Letztere dürften wohl am ehesten unter den Spotify-Premium-Abonnenten zu finden sein. Musik-Nutzung via Youtube ist dagegen nicht unbedingt ein Ersatz fürs CD-Hören. Obwohl Deloitte festgestellt hat, dass die Video-Plattform immer öfter auch zur reinen Tonwiedergabe genutzt wird, und das nicht nur von Jüngeren. Selbst in der Altersgruppe zwischen 45 und 54 hören bereits 40% der Befragten mindestens einmal in der Woche Musik über YouTube.

Zur Übersicht

STEREO-HÖRTIPPS

Lesen Sie hier die Rezensionen zu den STEREO-Hörtipps
Hier finden Sie auch die Links zu den aktuellen Playlists auf Qobuz und Spotify.

Rezensionen und Playlists

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren