VideoWeb bringt den Fernseher ins Netz

In deutschen Haushalten stehen rund 25 Mio. Flachfernseher ohne Netzwerkanschluss. Um auf diesen Geräten dennoch die Mediatheken und die HbbTV-Angebote der TV-Veranstalter nutzen zu können, bietet VideoWeb eine kleine schwarze Box namens „VideoWeb TV“ an (Foto oben). Sie enthält keinen Tuner, sondern liefert nur die Inhalte an den Fernseher, die sie per LAN oder über das integrierte schnelle WLAN aus dem Netz holt. Die Funkverbindung kann auf Knopfdruck per WPS konfiguriert werden. An den Fernseher wird die Box über HDMI 1.4a angeschlossen. Der Ton kann zusätzlich über SPDIF an einen AV-Receiver geleitet werden. Für Festplatten oder Sticks sind zwei USB-Ports vorgesehen. Via UPnP kann die Box auf Audio- oder Video-Inhalte aus dem Heimnetz zugreifen. Der integrierte Browser ermöglicht sogar freies Surfen im Internet. Dabei werden die Web-Adressen über die mitgelieferte Fernbedienung eingegeben. VideoWeb TV kostet inklusiv Steckernetzteil rund 150 Euro und ist ab Mitte August im Handel. Ab September bietet VideoWeb auch einen neuen DVB-Empfänger der Topklasse an, sowohl in einer Kabel- (750 C) als auch in einer Sat-Version (750 S), beides selbstverständlich HD-tauglich und mit Netzwerkzugang. Ohne Festplatte, aber PVR-ready, kostet er rund 400 Euro, mit integrierter 500-GB-Platte 500 Euro, mit 1000 GB 600 Euro (Foto unten).

Zur Übersicht

STEREO-HÖRTIPPS

Lesen Sie hier die Rezensionen zu den STEREO-Hörtipps
Hier finden Sie auch die Links zu den aktuellen Playlists auf Qobuz und Spotify.

Rezensionen und Playlists

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren