V 110 SE (Bild: Octave)

Variabler Dämpfungsfaktor durch Röhrentausch

Nach dem V80SE hat Octave nun auch seinen Vollverstärker V110 auf „SE“-Standard aufgerüstet, das heißt mit seinen „Octave Dynamik Technologien“ ausgestattet. Dabei kommen die neuentwickelten Endröhren KT 120 oder KT 150 zum Einsatz. Im Verbund mit dem überarbeiteten Netzteil und neuartigen Ausgangstrafos wird eine wesentlich höhere Spitzenausgangsleistung als bei herkömmlichen Gegentaktendstufen erreicht. Der V 110 SE bietet nun als erstes Octave-Modell ein weiteres Instrument an, den Verstärker optimal an verschiedenartige Lautsprecher anzupassen: Im V 110 SE kann man den Dämpfungsfaktor in drei Stufen verändern – und zwar einfach durch Tausch der Eingangsröhre. Dabei kommen Röhren mit unterschiedlichem Verstärkungsfaktor zum Einsatz. Dem Verstärker liegen zu diesem Zweck zwei weitere Eingangsröhren bei. Die universelle Variante „Med“ ist ab Werk eingesteckt. „Low“ kann für wirkungsgradstarke Lautsprecher die Alternative sein. Die Abstimmung „High“ dürfte zum Beispiel bei Elektrostaten zur Anwendung kommen. Der V 110 SE ist ab Oktober für rund 7000 Euro in Schwarz oder Silber erhältlich.

Zur Übersicht

STEREO-HÖRTIPPS

Lesen Sie hier die Rezensionen zu den STEREO-Hörtipps
Hier finden Sie auch die Links zu den aktuellen Playlists auf Qobuz und Spotify.

Rezensionen und Playlists

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren