Roon 2.0 und ARC (Bild: Roon)
Roon 2.0 und ARC (Bild: Roon)

Ganz persönlicher Streaming-Dienst

Unterwegs Musik von zuhause Streamen: Roon 2.0 und ARC machen's möglich!

Mit dem nach eigenen Angaben größtem Update ihrer Geschichte, führt Roon mit „ARC“ eine neue App ein, die auch von mobil Zugriff auf die heimische Musikbibliothek erlaubt.

Der Herz des neuen Updates ist die komplett neue Roon ARC-App, die ab sofort für Android und iOS im jeweiligen Store heruntergeladen werden kann. Diese App – die keineswegs die Roon Remote ersetzt sondern zusätzlich zu dieser eingeführt wurde – ermöglicht ab sofort Zugriff auf den heimischen Roon Core samt gespeicherter Musiksammlung, Metadaten, Playlisten, Tags, etc. auch mobil und außerhalb des Heimnetzwerks.

Die App erlaubt außerdem, Musik offline lokal zu speichern, um z.B. auch im Flugzeug auf die eigene Musikbibliothek zugreifen zu können. Roon setzt hier auf die gleiche Audio Engine, die auch zuhause bei Roon im Einsatz ist. Die ARC-App ist für Roon-Kunden komplett kostenlos.

Mit dem Update auf Roon 2.0 wurde außerdem native Unterstützung für Apple Silicon eingeführt, was für spürbare Performance-Verbesserungen bei Roon für MacOS sorgen soll. Allerdings entfällt mit dem Update auf Roon 2.0 der Support für Windows Versionen vor Windows 10 und bei MacOS wird ab sofort mindestens Version 10.15 also Catalina vorausgesetzt. Auch der Support für 32Bit-Windows Versionen wird mit 2.0 eingestellt.

Das Update auf 2.0 ist vorerst nicht verpflichtend und die Version 1.8 Legacy wird mindestens bis Ende des Jahres, eventuell auch noch länger, mit kritischen Updates durch Roon versorgt.

Zur Übersicht

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren