Anzeige


DiscOvery microLight (Bild: Keith Monks)

Transparente Plattenwaschmaschine von Keith Monks

Wer dem Innenleben einer Plattenwaschmaschine bei seinen Aktivitäten zuschauen möchte, kann ab Frühjahr die neue „DiscOvery microLight“ von Keith Monks erwerben. Sie hat ein völlig transparentes Gehäuse, dessen Front aber mit einem großen, durchleuchteten Foto personalisiert werden kann. Mit 39 cm Breite ist sie die kleinste Keith-Monks-Maschine aller Zeiten, und sie soll auch erschwinglicher werden – aber der Preis steht noch nicht fest. Neu ist, dass sich der Plattenteller beim Reinigungsprozess abwechselnd vorwärts und rückwärts dreht – nach dem Vorbild von Miele & Co. Eine LED zeigt an, dass der Behälter für die verbrauchte Reinigungsflüssigkeit voll ist. Die superleise Saugpumpe stammt übrigens aus Deutschland. Erhältlich sind die Keith-Monks-Maschinen hierzulande im Direktvertrieb bei Isenberg Audio in Hamburg.

Zur Übersicht

STEREO-HÖRTIPPS

Lesen Sie hier die Rezensionen zu den STEREO-Hörtipps
Hier finden Sie auch die Links zu den aktuellen Playlists auf Qobuz und Spotify.

Rezensionen und Playlists

Anzeige

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren