Spotify auf Zuruf im Volvo

Die Zeit der Alu-Felgen ist vorbei. Jedenfalls haben sie nicht mehr die höchste Priorität, wenn es um Automobil-Ausstattung geht. Begehrt sind jetzt vielmehr Multimedia-Lösungen, insbesondere die Anbindung des Smartphones an die Audio/Video-Anlage des Fahrzeugs. Weil sich Smartphone-Touchscreens während der Fahrt nicht komfortabel bedienen lassen, geht der Trend zu Spracherkennungssystemen, die Steuerbefehle auf Zuruf ausführen. Das gilt ganz besonders für die komplexe Navigation durch eine Musiksammlung wie die von Spotify. Deshalb hat nach Ford jetzt auch Volvo eine Zusammenarbeit mit Spotify angekündigt. „Sensus Connected Touch“ nennt sich das Volvo-System, das sowohl auf Sprache als auch via Touchscreen reagiert. Einfach einen beliebigen Musiktitel aussprechen, schon wird er in Spotify gesucht und abgespielt. Man braucht dazu nicht mal ein Smartphone: Im Armaturenbrett verbirgt sich ein vollständiges Android-System, das lediglich einen Mobilfunk-Dongle braucht, um das Internet zu kontaktieren. Wahlweise kann aber auch das Smartphone eingebunden werden. Neben Spotify kann das System auch den Streaming-Dienst Deezer anzapfen, außerdem beliebige Internetradios. Weitere Anwendungen sind Navigation mit Google Maps, Parkplatzsuche, Suche der nächsten Volvo-Werkstatt, und vieles mehr. Auch ein freier Internet-Browser ist integriert. Sensus Connected Touch wird vom Volvo-Händler eingebaut und ist ab Mai für alle neuen Volvo-Modelle sowie auch nachträglich für Fahrzeuge des Modelljahrs 2011 erhältlich.

Zur Übersicht

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren