NW-ZX507 mit symmetrischem und unsymmetrischem Ausgang (Bilder: Sony)
NW-ZX507 mit symmetrischem und unsymmetrischem Ausgang (Bilder: Sony)

Abschied vom WM-Port

Sony-Walkman mit USB-C

Jahrelang hatte Sony seine Walkman-Player mit dem proprietären WM-Port für die Verbindung zum PC ausgestattet. Zur IFA wurden nun die ersten Walkmänner mit USB-C statt WM-Port vorgestellt: die Modelle NW-ZX507 (830 Euro) und NW-A105 (350 Euro).

Sie werden außerdem von Android angetrieben, so dass Apps von beliebigen Streaming-Diensten installiert werden können. Beide Geräte haben ein 3,6-Zoll-Display, einen gefrästen Aluminiumrahmen und unterstützen HiRes-Wiedergabe bis 384 kHz (PCM) und 11,2 MHz (DSD), wobei das kleine Modell den DSD-Bitstrom nach PCM konvertiert. Via Bluetooth können sie mit dem LDAC-Codec senden. Der interne Speicher (64 GB beim ZX507 und 16 GB beim A105) lässt sich dank microSD-Steckplatz erweitern. Während das teure Modell nur in Schwarz verfügbar sein wird (ab November), kommt der A 105 in Rot, Schwarz, Blassgrün, Orange, Blau – auf Wunsch im Partnerlook mit dem ebenfalls neuen Kopfhörer WH-H910N. Und für Retro-Fans gibt’s den 105er für 440 Euro als NW-A100TPS mit dem Abbild einer Compact Cassette als Benutzeroberfläche und Bildschirmschoner – eine Reminiszenz an Sonys ersten Walkman, der vor genau 40 Jahren auf den Markt kam. Je nach Codec der abgespielten Musik wechselt die Art der Cassette.

Mehr zu Sony

 

1 Bilder
Zur Übersicht

STEREO-HÖRTIPPS

Lesen Sie hier die Rezensionen zu den STEREO-Hörtipps
Hier finden Sie auch die Links zu den aktuellen Playlists auf Qobuz und Spotify.

Rezensionen und Playlists

STEREO Newsletter

Das Beste aus STEREO

Anzeige

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren