Sony gliedert Audio-Sparte aus

Nach dem TV-Bereich will Sony nun auch die Audio-Sparte in eine selbstständige Gesellschaft ausgliedern. Wie das Unternehmen gestern in Tokio bekannt gab, soll der Bereich „Video & Sound“ zum 1. Oktober dieses Jahres als eigenständige, hundertprozentige Tochter abgespalten werden. Später sollen weitere Abspaltungen folgen. Im Audio-Bereich plant Sony keine großen Investitionen, will aber hochwertige Produkte wie HiRes-Audiogeräte weiter forcieren. Nennenswertes Wachstum erwartet Sony im Bereich „Video & Sound“ nicht. Zu den Wachstumsfeldern zählt der Konzern dagegen elektronische Bauteile wie Bildsensoren für Digitalkameras, das Playstation-Segment sowie das Film- und Musikgeschäft. Im Musikbereich wolle man sich auf Wachstumsfelder wie das Musik-Streaming konzentrieren, heißt es in der Erklärung. Merkwürdig nur, dass Sony gerade erst seinen eigenen Streaming-Dienst „Music Unlimited“ aufgegeben hat und stattdessen den Spotify-Zugang auf der Playstation anbietet. Oder wollen die Japaner im großen Stil bei Spotify einsteigen?

Zur Übersicht

STEREO-HÖRTIPPS

Lesen Sie hier die Rezensionen zu den STEREO-Hörtipps
Hier finden Sie auch die Links zu den aktuellen Playlists auf Qobuz und Spotify.

Rezensionen und Playlists

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren