Siegeszug der Smartphones

Was der DAX für die Börse, ist der CEMIX für die Unterhaltungselektronik: Der „Consumer Electronics Marktindex Deutschland“ wird von der gfk, dem Bundesverband Technik des Einzelhandels und der gfu ermittelt, die jetzt das Zahlenwerk für 2010 vorgestellt haben. Shooting Star ist das Smartphone, dessen Absatz sich auf 7,7 Mio. Stück fast verdreifacht hat. Rund jedes dritte verkaufte Mobiltelefon war 2010 ein Smartphone. Zugpferd unter den Audio-Produkten ist – obwohl iPods immer öfter direkt an HiFi-Geräte angeschlossen werden können – die „MP3 Docking Station“ mit 22 % Zuwachs. Aber auch HiFi-Einzelkomponenten konnten um 5 % zulegen, Lautsprecher um 4 %, und beim Umsatz wuchsen beide Kategorien sogar zweistellig, denn die Leute kaufen wieder Höherwertiges. Flachfernseher setzen ihren Höhenflug mit +9 % auf gut 9 Mio. Stück fort. Seit ihrem Marktstart im Jahr 2000 wurden in Deutschland 34 Mio. Flachfernseher verkauft. Bald müsste also statistisch in jedem Haushalt einer stehen. Zwei Mio. der in 2010 verkauften Fernseher waren sogar schon Hybridgeräte mit Internetzugang, während nur 0,2 Mio. 3D-tauglich waren. Rasant wuchs auch die Zahl der HDTV-tauglichen Set Top Boxen. Insgesamt gingen 5,4 Mio. DVB-Empfänger über die Theken. Blu-ray-Player konnten ihre Stückzahl auf rund 1 Mio. Stück nahezu verdoppeln: Jeder dritte Video-Disc-Player war bereits ein Blu-ray-Gerät. Zu den Verlierern 2010 zählen neben Röhrenfernsehern auch DVD-Recorder, MP3-Player, Navigationsgeräte und CD/DVD-Rohlinge. Insgesamt setzte die Branche in Deutschland – einschließlich Telekommunikation und IT – 25, 8 Mrd. Euro um, ein Plus von 6,2 %. Für das laufende Jahr wird ein Wachstum von rund 3 % erwartet.

Zur Übersicht

STEREO-HÖRTIPPS

Lesen Sie hier die Rezensionen zu den STEREO-Hörtipps
Hier finden Sie auch die Links zu den aktuellen Playlists auf Qobuz und Spotify.

Rezensionen und Playlists

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren