Industriepark Brașov (Bild: Sennheiser)
Industriepark Brașov (Bild: Sennheiser)

Bye-bye China

Sennheiser holt Produktion nach Rumänien

Kopfhörer-Spezialist Sennheiser will Produkte für den Consumer-Markt künftig in einem eigenen Werk in Rumänien herstellen statt sie von Auftragsfertigern in China bauen zu lassen. Das neue Werk in der Industrie- und Universitätsstadt Brașov in der Region Siebenbürgen soll noch in diesem Jahr den Betrieb aufnehmen. Man wolle mit der neuen Produktionsstätte näher an den europäischen Märkten sein, um schneller auf neue Marktanforderungenreagieren zu können. Derzeit unterhält Sennheiser drei eigene Fabriken: Am Firmenstammsitz bei Hannover werden vor allem Produkte für den High-End- und den Profi-Markt hergestellt, im US-amerikanischen Albuquerque entstehen Mikrofone für den amerikanischen und asiatischen Markt, und im irischen Tullamore fertigt Sennheiser hauptsächlich Kernelemente wie akustische Wandler.

Zur Übersicht

HiFi analog SPEZIAL 2020

148 Seiten Tests, Technik-Infos, News, Tipps und Hintergrundgeschichten im neuen STEREO-Sonderheft HiFi analog unterstreichen das gesamte Spektrum rund um die Trend-Themen Plattenspieler und analoge Musikwiedergabe.
Highlight: die Prüf- und Justageschablone für Ihren Plattenspieler.

Nur 9,80 Euro (Epaper 8,99 Euro).
Jetzt bestellen!

STEREO-HÖRTIPPS

Lesen Sie hier die Rezensionen zu den STEREO-Hörtipps
Hier finden Sie auch die Links zu den aktuellen Playlists auf Qobuz und Spotify.

Rezensionen und Playlists

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren