Lightning-Adapter "Teardown" (Bild: iFixit)

Rätselraten um Lightning-Adapter

Seit Apple Anfang September sein iPhone 7 ohne Kopfhörer-Klinkenbuchse sowie den beigepackten „Lightning auf Miniklinke“-Adapter vorgestellt hat, rätselt die Branche, was sich in diesem Adapter verbirgt. Ist in dem winzigen Lightning-Stecker wirklich ein D/A-Wandler-Chip eingebaut? Oder gibt Apple neuerdings ein analoges Audio-Signal über die Lightning-Buchse aus? Experten aus der IT-Branche haben nun zum Messer gegriffen und dem Adapter ins Innere geschaut: Es steckt tatsächlich eine winzige Platine mit einem winzigen Chip drin. Die Reparaturexperten von ifixit.com haben sogar allerlei Kleber entfernt und die Typenbezeichnung des Chips frei gelegt: Das Bauteil stammt offenbar vom Audio-Spezialisten Cirrus Logic, aber die Typen-Nummer ist eine Apple-spezifische, und deren Spezifikationen bleiben geheim. Es scheint sich aber zu bestätigen, dass es sich um einen D/A-Wandler handelt. Wie klingt so ein Winz-DAC? Das untersuchen wir in STEREO 12/2016.

Zur Übersicht

STEREO-HÖRTIPPS

Lesen Sie hier die Rezensionen zu den STEREO-Hörtipps
Hier finden Sie auch die Links zu den aktuellen Playlists auf Qobuz und Spotify.

Rezensionen und Playlists

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren