Philips streamt mit Touchscreen

Ein tolles Farb-Display hat auch die große Schwester MCI 900  (Test in STEREO 9/2010), doch die neue WLAN-Multiroom-Anlage von Philips wird jetzt per Touchscreen bedient. Sie heißt MCi 8080 und kostet komplett mit Lautsprechern rund 1000 Euro. Bei den Boxen ist Philips vom extravaganten „Soundsphere“-Design zu einer eher herkömmlichen Konstruktion zurückgekehrt, die lediglich durch den nach oben abgesetzten Hochtöner hervorsticht. Gespielt wird Musik von der beigepackten externen 160-GB-Festplatte oder via Heimnetz vom PC oder Internetradio. Ein iPod kann über die USB-Buchse angedockt werden. Außerdem an Bord: UKW-Radio und CD/DVD-Player. Separat erhältlich ist der Netzwerkspieler NP 3700 (rund 320 Euro, rechts im Bild), der die Musik aus Nebenräumen via WLAN von der Hauptanlage abruft und sie über seine eigenbauten Lautsprecher wiedergibt. Bis zu fünf solcher Nebenraumstationen können gleichzeitig auf die Zentrale zugreifen und unterschiedliche Songs spielen – oder wahlweise dieselbe Musik im Party-Modus. Fernbedienbar ist das komplette System über eine kostenlose App von iPhone & Co. oder von Android-Smartphones. Beiden Geräten sind aber auch klassische Infrarot-Fernbedienungen beigepackt.

Zur Übersicht

STEREO-HÖRTIPPS

Lesen Sie hier die Rezensionen zu den STEREO-Hörtipps
Hier finden Sie auch die Links zu den aktuellen Playlists auf Qobuz und Spotify.

Rezensionen und Playlists

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren