Panasonic überzeugt mit 3D

Allein auf weiter Flur war Panasonic mit seiner 3D-Vorführung im Münchner M.O.C: Gezeigt wurden der neue, 3D-taugliche Blu-ray-Player DMP-BDT300 (um 500 Euro) und die 3D-Plasma-Fernseher der VT20-Reihe (TX-P50VT20 um 2600 Euro, komplett mit zwei Shutterbrillen). Beide Komponenten sind bereits am Markt, und sie lieferten eine wirklich eindrucksvolle dreidimensionale Darbietung, nicht nur in der Tiefe hinter der Mattscheibe – einzelne Objekte schienen regelrecht herauszuspringen aus dem Fernseher. Der Blu-ray-Player bietet neben dem analogen 7.1-Ausgang zwei HDMI-Buchsen: die eine zum direkten Anschluss des TV-Gerätes, die andere für die Audio-Verbindung zum AV-Receiver, der dann nicht HDMI1.4-kompatibel sein muss. Beim Fernseher sind HD-taugliche Tuner für Satelliten-, Kabel- und terrestrischen Empfang sowie ein CIplus-Steckplatz eingebaut. Ab Juli ist der Plasma-Fernseher auch in einer 65-Zoll-Version lieferbar.

 

Zur Übersicht

STEREO-HÖRTIPPS

Lesen Sie hier die Rezensionen zu den STEREO-Hörtipps
Hier finden Sie auch die Links zu den aktuellen Playlists auf Qobuz und Spotify.

Rezensionen und Playlists

Das Beste aus STEREO

Anzeige

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren