SC-PMX100 (Bild: Panasonic)

Panasonic erweitert Multiroom-System

Zuwachs beim „All“-System von Panasonic: Im Mai/Juni kommen eine Soundbar (480 Euro), eine Soundbase (430 Euro), zwei Minianlagen und ein kleiner Mono-Lautsprecher hinzu. Die beiden TV-Lautsprecher können mit zwei rückwärtigen All-Lautsprechern zu einem drahtlosen Surround-System kombiniert werden. Ebenso können die beiden Minianlagen mit All-Lautsprechern in anderen Räumen kombiniert werden und auf diese Weise auch Musik von der CD oder dem integrierten UKW/DAB-Radio in andere Räume verteilen. Alle neuen Systeme sind zudem Bluetooth-tauglich und können das via Bluetooth empfangene Signal als „Re-Stream“ übers WLAN-Netz weiterverbreiten. Die neue Minianlage SC-PMX100B (um 550 Euro) spielt sogar hochauflösende Audiodateien bis zu 192 kHz/24 Bit via DLNA oder von USB-Speichermedien ab und kann über den USB-Client-Anschluss auch direkt mit dem PC verbunden werden. Zum Lieferumfang gehören Dreiwege-Lautsprecher. Der neue Mono-Lautsprecher SC-ALL2 (200 Euro) ist mit einem Breitbandchassis bestückt, und er kann bei Bedarf mit einem zweiten Exemplar zu einem Stereo-Paar kombiniert werden. Erweitert hat Panasonic auch die Farbpalette: Die beiden Lautsprecher All8 und All3 sind ab März auch in Weiß erhältlich. Panasonics Streaming-App unterstützt neuerdings neben Spotify auch den Streaming-Dienst Napster und kann aufs Webradio zugreifen.

Zur Übersicht

STEREO-HÖRTIPPS

Lesen Sie hier die Rezensionen zu den STEREO-Hörtipps
Hier finden Sie auch die Links zu den aktuellen Playlists auf Qobuz und Spotify.

Rezensionen und Playlists

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren