OS X Mountain Lion schon im Juli

Schneller als erwartet schiebt Apple die neue Version seines Betriebssystems für MacBooks und Desktop-Rechner nach: Schon im Juli wird „OS X Mountain Lion“ für 16 Euro als Download erhältlich sein. Neu ist unter anderem die Diktierfunktion, die wir schon aus der iOS-Welt kennen: also Spracherkennung statt Text eintippen. „Power-Nap“ nennt sich eine Neuerung, die im Ruhezustand des Rechners E-Mails empfangen, Backups anlegen oder Updates herunterladen kann. Für die Generation Facebook hat Apple die Möglichkeit geschaffen, Fotos, Videos, etc. direkt aus der Anwendung heraus zu posten. Besonders interessant ist das „Airplay Mirroring“: Damit können neuere Apple-Rechner (ab Baujahr 2011) ihren kompletten Desktop-Inhalt, ganz gleich welche Anwendung gerade läuft, mit bis zu 1080p drahtlos via Apple TV zum Fernseher streamen. Auf dem iPad schafft Airplay Mirroring nur bis 720p. Den Ton kann Airplay jetzt nicht nur aus iTunes, sondern wie eine ganz normale „Soundkarte“ aus jeglicher Anwendung streamen, etwa auch aus dem Web-Browser. Mountain Lion ist mit Macs ab frühestens Mitte 2007 kompatibel. Neu bei Apple ist auch der Airplay-Netzwerkspieler Airport Express (Foto): Er sieht jetzt aus wie das Apple TV, nur in Weiß, und er wird nicht mehr direkt in die Wandsteckdose gestöpselt, sondern hat ein Netzkabel. Im Innern werkelt ein Dualband-WLAN-n-Modul, das parallel auf 2,4 und auf 5 GHz funken kann. Der Preis bleibt bei 99 Euro.

Zur Übersicht

STEREO-HÖRTIPPS

Lesen Sie hier die Rezensionen zu den STEREO-Hörtipps
Hier finden Sie auch die Links zu den aktuellen Playlists auf Qobuz und Spotify.

Rezensionen und Playlists

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren