Marantz PM6007 und CD6007 (Bild: Marantz/Sound United)
Marantz PM6007 und CD6007 (Bild: Marantz/Sound United)

Nachschub für die 500-Euro-Klasse

Neuer Vollverstärker und CD-Player Marantz PM6007 & CD6007

Die neuen Marantz-Vollverstärker PM6007 und CD-Player CD6007 wollen mehr Leistung und zusätzliche Anschlussoptionen in die Einsteigerklasse bringen.

Der Zweikanal-Vollverstärker PM6007 ist mit einem Ringkerntransformator und einem vergrößerten Netzteilkondensatoren ausgestattet und liefert 60 Watt pro Kanal an 4 Ohm. Die Verstärkertechnik mit Stromgegenkopplung und HDAM-SA3-Schaltung soll neben einer großen Bandbreite und einem umfassenden Dynamikbereich auch hohe Klangtiefe und Detailtreue gewährleisten. In Kombination mit dem Hochstrom-Netzteil verfügt der Verstärker des PM6007 über große Energiereserven, sodass er selbst anspruchsvolle Lautsprecher mit Leichtigkeit versorgen können soll.

Der PM6007 bietet fünf analoge sowie einen koaxialen und zwei optische Digital-Eingänge. Außerdem ist ein MM-Phono-Vorverstärker sowie einen Subwoofer-Ausgang vorhanden. Der eingebaute Digital-Analog-Wandler AK4490 ermöglicht das Abspielen hochauflösender digitaler Inhalte bis zu 192 kHz/24 Bit. Die hochwertigen Lautsprecherklemmen mit A/B-Umschaltfunktion, eine vollständig abgeschirmte D/A-Wandler-Einheit, Kupferschrauben sowie starre Füße sollen auch Langlebigkeit gewährleisten.

Der CD-Player CD6007 kommt mit einem verbesserten Schaltungs-Layout und einem großzügig dimensionierten, rauscharmen Netzteil mit schnellen Hochstrom-Schottky-Dioden und im Vergleich zum Vorgängermodell um 120 Prozent vergrößerten Kondensatoren, was für eine bessere Stromstabilität und ein geringeres Wechselstromrauschen sorgen soll. Der neue D/A-Wandler AK4490 mit zwei Filteroptionen kann Audio-Dateien von der USB-Schnittstelle mit einer Auflösung von bis zu 24 Bit sowie einer Abtastrate von 192 kHz und DSD 5,6 MHz wiedergeben.

Das Gerät unterstützt CD- und CD-R/RW-Discs sowie Dateien in den Formaten WAV, MP3, AAC, WMA, FLAC HD, ALAC, AIFF und DSD. Das Analogsignal wird vom Marantz eigenen HDAM-SA2-Signalverstärker an die vergoldeten Ausgänge an der Rückwand des CD6007 geleitet. Die starren Füße und die zweischichtige Bodenplatte sollen verhindern, dass der Mechanismus im Geräteinneren durch unerwünschte Vibrationen beeinträchtigt wird. Der integrierte Kopfhörerverstärker ist mit einer Impedanzregelung ausgestattet und soll daher optimalen Klang an unterschiedlichsten Kopfhörern liefern können. Mit der mitgelieferten Fernbedienung lässt sich neben dem CD6007 auch der Verstärker PM6007 steuern.

Der Marantz PM6007 (um 550 Euro) und CD6007 (um 450 Euro) sind ab Anfang September in den Farben Schwarz und Silber-Gold bei autorisierten Fachhändlern erhältlich.

Marantz PM6007 und CD6007 in Schwarz
3 Bilder
Marantz PM6007 und CD6007 in Silber-Gold
Marantz PM6007 und CD6007 Anschlüsse
Zur Übersicht

HiFi analog SPEZIAL 2020

148 Seiten Tests, Technik-Infos, News, Tipps und Hintergrundgeschichten im neuen STEREO-Sonderheft HiFi analog unterstreichen das gesamte Spektrum rund um die Trend-Themen Plattenspieler und analoge Musikwiedergabe.
Highlight: die Prüf- und Justageschablone für Ihren Plattenspieler.

Nur 9,80 Euro (Epaper 8,99 Euro).
Jetzt bestellen!

STEREO-HÖRTIPPS

Lesen Sie hier die Rezensionen zu den STEREO-Hörtipps
Hier finden Sie auch die Links zu den aktuellen Playlists auf Qobuz und Spotify.

Rezensionen und Playlists

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren