Magnat Transpuls 1000 (Bild: Magnat)
Magnat Transpuls 1000 (Bild: Magnat)

3 Wege für 800 Euro

Neue Retro-Box von Magnat: Transpuls 1000

Das Dreiwegesystem der Magnat Transpuls 1000 mit einem ausgewachsenen 260 mm großen Tieftöner, einem 135 mm messenden Mitteltöner und einem Hochtonhorn ist technisch wie optische eine Zeitreise in die Vergangenheit.

Mit ihrem hohen Wirkungsgrad von 92,5 dB soll der Stereo-Lautsprecher auch mit kleineren Verstärker zu betreiben sein. Das liegt im Tief- und Mitteltonbereich unter anderem an den sehr leichten Papiermembranen und ihren Aufhängungen aus der PA-Technik. Im Hochtonbereich ist das hochgradig effiziente Hornprinzip dafür verantwortlich.

Dank dem 26 cm messenden Tieftöner und der perfekt abgestimmten Bassreflexkonstruktion soll die Transpuls 1000 bis tief hinunter zu ungefähr 22 Hz spielen können. Das "Single-Compression-Hochtonhorn" reicht laut Herstellerangaben bis ca. 32.000 Hz.

Mit 79 cm Höhe, einer Breite von 38 cm und einer Tiefe von nur 28 cm ist sie das kompakte Mitglied der Familie. Die nach vorne gerichteten Bassreflexöffnungen sollen sie in Sachen Aufstellung unkritisch machen und so auch wandnahe Positionierung erlauben. Mit einem Gesamtgewicht von 20 Kilo je Lautsprecher ist die Transpuls 1000 nicht unbedingt ein Leichtgewicht.

Wie alle Mitglieder der Transpuls-Familie besitzt auch die 1000er den typischen Look, der an HiFi der 70er und 80er-Jahren erinnert. Dank der Stoffabdeckung mit ihrem stabilen MDF-Rahmen lassen sich die Treiber auch verstecken.

Das um 5° angewinkelte Gehäuse soll als Bestandteil einer "ganzheitlichen Phasenkorrektur" dafür sorgen, dass alle Frequenzen gleichzeitig die Ohren erreichen.

Die Magnat Transpuls 1000 ist seit letztem Freitag erhältlich und kostet um 800 Euro pro Paar.

Mehr Infos, Tests und Händler zur Marke Magnat

Magnat Transpuls 1000
2 Bilder
Magnat Transpuls 1000 mit und ohne Abdeckung
Zur Übersicht

STEREO-HÖRTIPPS

Lesen Sie hier die Rezensionen zu den STEREO-Hörtipps
Hier finden Sie auch die Links zu den aktuellen Playlists auf Qobuz und Spotify.

Rezensionen und Playlists

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren