Neue DACs von Pro-Ject

Zuwachs für die Box-Serie von Pro-Ject: Die „DAC Box RS“ (um 900 Euro) ist ein D/A-Wandler mit neun digitalen Eingängen, nämlich USB asynchron, AES/EBU, I²S, 2xSPDIF koax und 4xSPDIF optisch. Sie nimmt PCM-Daten bis 24/192 sowie DSD bis 128 entgegen, bietet zwei schaltbare Digitalfilter sowie die Umschaltmöglichkeit zwischen einer Röhren- und einer Class-A-Transistor-Ausgangsstufe. Das Ausgangssignal steht an Cinch- und XLR-Buchsen an. Die gleichen Features stecken auch in der neuen „Pre Box RS Digital“ (um 1200 Euro), die zusätzlich mit Vorverstärkerfunktion aufwartet: Sie hat ein Alps-Poti als Lautstärkesteller, einen Kopfhörerausgang mit umschaltbarer Impedanz und einen Line-Eingang zum Anschluss analoger Quellen. Als Extra-Schmankerl bietet sie zwei umschaltbare DACs: einen 24/192er und einen 32/384er. Beide Geräte sind in Schwarz und Silber verfügbar und kommen komplett mit Fernbedienung. Optional bietet Pro-Ject das externe Netzteil „Power Box RS uni” für 400 Euro an.

Zur Übersicht

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren