Quelle: Bundesverband Musikindustrie
Quelle: Bundesverband Musikindustrie

Musikmarkt Deutschland: Streaming überholt CD

Nach der US-amerikanischen hat nun auch die deutsche Musikindustrie ihre Umsatzzahlen für 2018 vorgelegt. Demnach schoss das Audio-Streaming weiter nach oben (+34 % gegenüber dem Vorjahr) und überholt jetzt erstmals den CD-Anteil, der um rund 20 % einbrach. Das Streaming stellt nun mit 46 % Umsatzanteil den dicksten Brocken unter den Absatzkanälen, gefolgt von der CD mit 36 %. Nach etlichen Jahren des Aufwinds rutscht die Vinyl-LP um 5 % ab – steuert aber immerhin noch gut 4 % zum gesamten Umsatz der Branche bei. Downloads gaben ebenfalls deutlich nach (-22 %) und erreichen nur noch 8 % vom Umsatz. Angesichts der aktuell hochkochenden Diskussion um das EU-Urheberrecht weist der Bundesverband Musikindustrie darauf hin, dass Video-Portale wie Youtube nur gut 2 Prozent zu den Einnahmen der Labels beisteuern, obwohl über sie genau so oft und so lange Musik konsumiert wird wie über die reinen Audio-Dienste.

www.musikindustrie.de

Zur Übersicht

HiFi analog SPEZIAL

Das Beste aus STEREO


Sonderheft HIFI analog

Ab sofort finden Sie, liebe Leser, unser neues Sonderheft „HiFi analog“ überall dort, wo es Zeitschriften gibt. Es fasst die Top-Themen dieses wichtigen und nach wie vor aufstrebenden Bereichs der High Fidelity auf knapp 150 Seiten in einer Ausgabe zusammen. Ob Tests, Hintergrundberichte oder Service – hier ist alles rund um den grassierenden Analog-Boom drin. Und natürlich jene Portion Leidenschaft, die Sie von uns gewohnt sind.

 

Hier bestellen

 

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren