aus www.hollywoodreporter.com

Musikindustrie verklagt Streamripping-Dienst

Wie der „Hollywood Reporter“ berichtet, haben die drei Major Labels Klage gegen den Streamripping-Dienst YouTube-mp3.org bei einem Gericht in Kalifornien eingereicht. YouTube-mp3.org sei für mindestens 40 Prozent des weltweiten illegalen Streamrippings verantwortlich. Der Dienst wird von dem Deutschen Philip Matesanz aus Wedemark betrieben. Er extrahiert aus dem gewünschten Youtube-Video das Audiosignal und stellt es dem Nutzer als MP3 zum Download bereit. Die Labels werfen dem Dienst Verletzung des Urheberrechts und Beihilfe zur Urheberrechtsverletzung vor. Der Beklagte umgehe unerlaubterweise die Kopierschutzmaßnahmen auf Youtube.

Zur Übersicht

STEREO-HÖRTIPPS

Lesen Sie hier die Rezensionen zu den STEREO-Hörtipps
Hier finden Sie auch die Links zu den aktuellen Playlists auf Qobuz und Spotify.

Rezensionen und Playlists

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren