Poly mit Mojo (Bild: Chord Electronics)
Poly mit Mojo (Bild: Chord Electronics)

Poly mit Mojo (Bild: Chord Electronics)

Mobiler Server und Netzwerkspieler

Von Chord Electronics kommt eine neuartige Lösung für mobile Musikwiedergabe: Der „Poly“ ist ein Zusatzgerät zu Chords mobilem DAC „Mojo“, und er wird direkt auf diesen aufgesteckt. Er spielt Musik von einer MicroSD-Karte und gibt sie an den DAC aus. Ausgewählt wird die Musik am Smartphone mit einer DLNA-App. Denn der Poly agiert als DLNA-Server, stellt also dem Smartphone via WLAN die Musikbibliothek als Datenbank zur Verfügung. Das Handy fungiert als Control Point, und der Poly gibt die Musik dann in seiner Eigenschaft als Netzwerkspieler („Renderer“) wieder. Ist kein WLAN-Router in Reichweite, baut der Poly sogar einen eigenen WLAN-Hotspot auf. Von iOS-Portis nimmt er Musik auch via Airplay entgegen, ansonsten auch via Bluetooth. Im Heimnetz spielt er auch mit PCs oder NAS-Systemen zusammen. PCM-Dateien (WAV, FLAC, AIFF, ALAC) akzeptiert der Poly bis 768 kHz Abtastrate, DSD-Files bis 11,2 MHz, außerdem kann er AAC, MP3, WMA und OGG decodieren. Zugang zu Spotify und Tidal stellt Chord Electronics per Update in Aussicht. Die Akku-Laufzeit gibt der Hersteller mit 9 Stunden an. Der Poly hat ein schwarz eloxiertes Gehäuse aus massivem Alu, ist Made in Britain und dort ab sofort für 500 Pfund erhältlich. In Kürze soll er auch nach Deutschland kommen.

Zur Übersicht

STEREO-HÖRTIPPS

Lesen Sie hier die Rezensionen zu den STEREO-Hörtipps
Hier finden Sie auch die Links zu den aktuellen Playlists auf Qobuz und Spotify.

Rezensionen und Playlists

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren