Media Broadcast verkauft die UKW-Sendeanlagen

Nein, keine Angst, dies ist noch nicht das Ende von UKW in Deutschland. Der Sendernetzbetreiber Media Broadcast, einst Tochter der Deutschen Telekom und mittlerweile unter dem Dach der Freenet AG, will sich auf digitale Technologien wie DVB-T2 und DAB+ konzentrieren und seine UKW-Sender und –Antennenanlagen verkaufen. Sie sollen zunächst den Nutzern, also den Hörfunkveranstaltern, angeboten werden. Falls die nicht interessiert sind, sollen sie versteigert werden. Bis zum 30. Juni 2018 soll das Verfahren abgeschlossen sein. Media Broadcast will den künftigen Eigentümern aber weiterhin Service-Leistungen rund um Antennen und Netze anbieten. Für die Hörer von UKW-Programmen ändert sich nichts. Alle Programme können wie bisher empfangen werden.

Zur Übersicht

HiFi analog SPEZIAL 2020

148 Seiten Tests, Technik-Infos, News, Tipps und Hintergrundgeschichten im neuen STEREO-Sonderheft HiFi analog unterstreichen das gesamte Spektrum rund um die Trend-Themen Plattenspieler und analoge Musikwiedergabe.
Highlight: die Prüf- und Justageschablone für Ihren Plattenspieler.

Nur 9,80 Euro (Epaper 8,99 Euro).
Jetzt bestellen!

STEREO-HÖRTIPPS

Lesen Sie hier die Rezensionen zu den STEREO-Hörtipps
Hier finden Sie auch die Links zu den aktuellen Playlists auf Qobuz und Spotify.

Rezensionen und Playlists

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren