Öffnet sich für Fremd-Stores: Linn Records

Linn Records sperrt Fremd-Labels aus

Bei der Einführung hochauflösender Downloads gehörte Linn Records zu den Vorreitern. Nicht nur die hauseigenen Produktionen konnte man auf www.linnrecords.com herunterladen, sondern auch die Alben von rund hundert anderen Labels. Doch damit ist jetzt Schluss: Der Verkauf von Musik anderer Labels wird ab 25. August 2014 eingestellt, teilt das Unternehmen mit. Hochauflösende Downloads hätten mittlerweile „den Massenmarkt erobert“, und Musikliebhaber könnten auf ein riesiges Angebot zugreifen. Im Gegenzug wird hochaufgelöste Musik von Linn Records ab Juli 2014 weltweit auch erstmals über andere Online Music Stores erhältlich sein.

Zur Übersicht

STEREO-HÖRTIPPS

Lesen Sie hier die Rezensionen zu den STEREO-Hörtipps
Hier finden Sie auch die Links zu den aktuellen Playlists auf Qobuz und Spotify.

Rezensionen und Playlists

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren