Leak Stereo 130 und CDT (Bild: Leak)
Leak Stereo 130 und CDT (Bild: Leak)

Verstärker und CD-Transport

Leak ist wieder da: Neue Modelle Stereo 130 und CDT

Nach langer Pause gibt es wieder neue Produkte der englischen Firma Leak. Mit dem Verstärker Leak Stereo 130 und dem CD-Transport Leak CDT schickt der Hersteller zwei Modelle, die moderne Technik mit Retro-Optik verbinden sollen, ins Rennen.

Bereits im Jahre 1934 gründete Harold Joseph Leak, der sich selbst als „Sound Engineer – Technician“ bezeichnete, die Firma H.J. Leak & Co.. Nach dem 1961 vorgestellten „Sandwich“-Lautsprecher wurde 1963 der erste Volltransitor-Verstärker Stereo 30 zu einem weiteren firmengeschichtlichen Meilenstein, der auch als Vorbild für den neuen Stereo 130 Vollverstärker diente. Dieser soll jetzt zusammen mit dem CD-Transport CDT als erstem digitalen Gerät unter dem Leak Label eine neue Ära der Traditionsmarke einläuten.

57 Jahre nach dem Stereo 30 stellt Leak mit dem Stereo 130 einen Vollverstärker vor, der an das zeitlose Design seines Vorgängers anknüpfen und zugleich alle Features aufweisen soll, die audiophile Musikliebhaber im Jahr 2020 erwarten. So bietet der Leak Stereo 130 neben einem JFET-basierten Phono-MM-Eingang zum Beispiel auch Streaming via Bluetooth und vier digitale Audioeingänge (1 x coaxial; 2 x optisch; 1x USB). Der verwendete ESS Sabre32 Reference ES9018K2M D/A-Wandlerchip unterstützt dabei über USB PCM-Auflösungen mit bis zu 384 kHz sowie DSD 256. Das optional erhältliche Nussbaumgehäuse erinnert weiterhin an das klassische Vorbild der 60er Jahre.

Herzstück des Leak Stereo 130 ist ein analoger Class A/B-Verstärker, mit einer RMS-Leistung von 2x65 Watt an 4 Ohm. Der Kopfhörerverstärker ist in Current Feedback Technologie aufgebaut und soll alle klanglichen Vorzüge von hochwertigen Standalone-Kopfhörerverstärkern bieten.

Nach Angaben des Herstellers soll der Leak Stereo 130 besonders für mitreißende, detaillierte und akkurate Klangwiedergabe stehen und jede analoge wie digitale Quelle soll mit der musikalischen Integrität und klanglichen Wärme übertragen werden, für die Leak-Geräte schon in vergangenen Zeiten hochgeschätzt worden wären.

Der CDT ist das erste volldigitale Gerät, das den Namen Leak trägt. Optisch passt er mit seinem Retro-Design perfekt zum Stereo 130 Vollverstärker. Das CD-Laufwerk ist in einem eigenen, elektromagnetisch entkoppelten Gehäuse untergebracht. Laufwerk und digitale Audioelektronik werden zudem über jeweils eigene Netzteile mit Strom versorgt, um gegenseitige Beeinflussungen zu minimieren.

Die Entwickler haben den Leak CDT ferner mit einem permanent temperaturkompensierten und hochpräzisen Quarz ausgestattet, der für minimalen Jitter an den digitalen Ausgängen sorgen soll. Zusätzlich ist der Leak CDT mit einer USB-Schnittstelle ausgestattet, mit der sich Musik von Datenträgern abspielen lässt.

Die neuen Leak HiFi-Komponenten werden in Deutschland exklusiv durch die IAD GmbH vertrieben. Sie sind in Silber ab sofort im Fachhandel erhältlich, die Variante mit Walnussholz kann vorbestellt werden und ist voraussichtlich ab August lieferbar. Die unverbindliche Preisempfehlung für den Leak Stereo 130 beträgt um 779 Euro*, die Variante mit Nussbaumholzgehäuse wird um 876 Euro kosten. Der Leak CDT kostet um 535 Euro* beziehungsweise um 633 Euro* mit Nussbaumholzgehäuse.

*Preise gerundet mit 16% Mehrwertsteuer

Leak Stereo 130 und CDT mit Nussbaumgehäuse
5 Bilder
Leak Stereo 130 Front
Leak Stereo 130 Rückansicht Anschlüsse
Leak CDT Front
Zur Übersicht

STEREO-HÖRTIPPS

Lesen Sie hier die Rezensionen zu den STEREO-Hörtipps
Hier finden Sie auch die Links zu den aktuellen Playlists auf Qobuz und Spotify.

Rezensionen und Playlists

Das Beste aus STEREO

Anzeige

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren