Onkyos CS-N1075 (Bild: Onkyo)
Onkyos CS-N1075 (Bild: Onkyo)

(Bild: Onkyo)

Kompakt ist das neue klein

Größe ist ein rein äußerlicher Aspekt und sagt über die wahren Talente einer HiFi-Anlage schon lange nix mehr aus. Eine Kompakte Kette kann sehr wohl großes leisten. Dieses Konzept macht Onkyo nun zum Programm seiner neuen Stereo-Komplettanlage CS-N1075, die ihren größeren Geschwistern mit 2 x 70 Watt, DLNA, weitreichendem Formatverständnis für alles bis 24/192 sowie DSD128, Zugang zu Tidal, Deezer, TuneIn und Co. und noch vielen weiteren Finessen in nichts nachsteht. Der im Verstärkerteil eingesetzte D/A-Wandler ist ein AK4490, der momentan zweifelsohne zu den angesagtesten DAC-Chips zählt und seine enorme Auflösung von maximal 32 Bit und 768 Kilohertz für allerlei Up- und Oversampling sowie Digitalfilterung einsetzt. Die Anlage besteht aus dem CD-Spieler C-755 (um 400 Euro), dem Netzwerk-Receiver R-N855 (um 600 Euro) und den Kompaktlautsprechern D-175 (um 250 Euro). Im Set werden die drei für runde 1200 Euro angeboten. Weitere Infos gibt's bei Onkyo.

Zur Übersicht

STEREO-HÖRTIPPS

Lesen Sie hier die Rezensionen zu den STEREO-Hörtipps
Hier finden Sie auch die Links zu den aktuellen Playlists auf Qobuz und Spotify.

Rezensionen und Playlists

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren