Klassik im Aufwind

Das Interesse an klassischer Musik nimmt zu. Wie die gfk ermittelt hat, wurden von Mitte 2009 bis Mitte 2010 drei Prozent mehr Klassik-Tonträger verkauft als im Vorjahreszeitraum. Treiber des Wachstums im Klassikmarkt seien aber nicht zuletzt die zahlreichen Gedenktage berühmter Komponisten und Klassik-Stars. So erschienen 2010 zum 200. Jahrestag von Fréderic Chopin, dem 150. Jahrestag von Gustav Mahler oder dem 20. Todestag von Leonard Bernstein zahlreiche Sonderveröffentlichungen. Insbesondere bei jüngeren Leuten ist das Interesse an Klassik gestiegen: Sechs Prozent der 10- bis 29-Jährigen interessieren sich aktuell für klassische Musik – nach fünf Prozent im Vorjahr. Bei den  40- bis 49-Jährigen stieg der Anteil von 17 auf 22 Prozent. Das liege an einer neuen Generation von Klassik-Künstlern wie David Garrett, Lang Lang, Alice Sara Ott oder Jonas Kaufmann (Foto), die das Genre auch für ein jüngeres Publikum attraktiv machten, meint dazu der Bundesverband Musikindustrie.

Zur Übersicht

STEREO-HÖRTIPPS

Lesen Sie hier die Rezensionen zu den STEREO-Hörtipps
Hier finden Sie auch die Links zu den aktuellen Playlists auf Qobuz und Spotify.

Rezensionen und Playlists

STEREO Newsletter

Das Beste aus STEREO

Anzeige

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren