KEF Uni-Core-Technologie (Bild: KEF)
KEF Uni-Core-Technologie (Bild: KEF)

Mehr Bass auf kleinem Raum

KEF präsentiert neue Uni-Core-Technologie

Mit der zum Patent angemeldeten Uni-Core-Technologie hat KEF ein innovatives Design-Konzept für Subwoofer und Lautsprecher entwickelt, das leistungsstarken Bass bei deutlich geringerem Gehäusevolumen ermöglichen soll.

Nachdem KEF gerade erst mit der neuartigen "Metamaterial-Absorptionstechnologie" seine LS50 Meta (zum Test bei stereo+) auf innovative Weise verbessern konnte, kündigen die Briten bereits kurze Zeit später eine weitere neue Technologie an: "Tiefe und laute Bässe aus einem kompakten Produkt zu liefern, ist eine große technische Herausforderung. Der Uni-Core ist eine bahnbrechende Technologie für KEF, weil sie es uns ermöglicht, zwei Treiber in einen engeren Raum zu packen, ohne ihre Leistung zu beeinträchtigen." - Dr. Jack Oclee-Brown, Leiter der Forschung und Entwicklungsabteilung bei KEF.

Bei der neuen Uni-Core-Topologie arbeiten zwei Force-Cancelling-Treiber durch konzentrisch angeordnete, sich überlappende Schwingspulen. Uni-Core ermöglicht außerdem, dass ein einziger Motor beide Membranen antreibt. Dabei sind die Spulen auf jedem Konus unterschiedlich groß, sodass sie bei der Rückwärtsbewegung den gleichen Platz im Gehäuse einnehmen können.

Der eingesparte Platz soll es den Treibern ermöglichen, weitaus mehr Auslenkung zu erreichen, wodurch mehr Leistung und Tiefe auf deutlich weniger Raum erzielt werden sollen. KEF hat seine neue Uni-Core-Technologie bereits zum Patent angemeldet.

Weitere Infos zur Marke KEF

Zur Übersicht

STEREO-HÖRTIPPS

Lesen Sie hier die Rezensionen zu den STEREO-Hörtipps
Hier finden Sie auch die Links zu den aktuellen Playlists auf Qobuz und Spotify.

Rezensionen und Playlists

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren