Kassenschlager Hybrid-TV

Alle reden von 3D-TV, dabei hat sich eine andere Technologie längst zum Kassenschlager entwickelt: hybride Fernseher mit Antennen- und Internetanschluss. Dabei geht’s nicht unbedingt um das Surfen im Wohnzimmer, sondern darum, Filme von Youtube oder aus den Mediatheken der TV-Anstalten auf den Fernseher zu holen. Im Juni kamen solche Geräte bereits auf einen Umsatzanteil von 36 Prozent aller verkauften Flachfernseher in Deutschland. Sie sind mit durchschnittlich 1.060 Euro aber auch deutlich teurer als herkömmliche Flat-TVs (683 Euro). Diese Zahlen hat der Branchenverband Bitkom auf der Basis von GfK-Erhebungen jetzt veröffentlicht. Erstmals waren Hybrid-Fernseher im März 2009 auf den Markt gekommen – sie haben also eine steile Karriere hingelegt. Fast jeder zweite Deutsche (46 Prozent) möchte seinen Fernseher ans Internet anschließen, hat der Bitkom ermittelt. Doch dafür müssen Sie nicht unbedingt einen neuen Flat-TV kaufen: Eine Set-Top-Box mit Internet-Anschluss tut’s auch.

Zur Übersicht

STEREO-HÖRTIPPS

Lesen Sie hier die Rezensionen zu den STEREO-Hörtipps
Hier finden Sie auch die Links zu den aktuellen Playlists auf Qobuz und Spotify.

Rezensionen und Playlists

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren