Jede zehnte Video-Disc ist eine Blu-ray

Im dritten Quartal 2010 hat sich das Blu-ray-Format weiter am deutschen Markt etabliert. Wie der Bundesverband audiovisuelle Medien, gestützt auf GfK-Zahlen, meldet, wuchs der Blu-ray-Absatz um 127 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum, auf 7,3 Mio. Stück. Damit ist schon fast jede zehnte verkaufte Video-Disc eine Blu-ray. Der Umsatz mit den „blauen“ Scheiben hat sich mit 117 Mio. Euro im Vergleich zum Vorjahreszeitraum fast verdoppelt – trotz um 20 % gesunkener Durchschnittspreise auf nunmehr rund 16 Euro pro verkaufter Blu-ray-Disc. Noch gigantischer wächst freilich der elektronische Video-Vertrieb, neudeutsch „Electronic Sell-Through“: Er hat sich im Vergleich zum dritten Quartal 2009 mehr als verfünffacht. Zwei Millionen Videofilme wurden im aktuellen Dreimonatszeitraum als Download verkauft. Dabei ist das elektronische Verleihgeschäft (Video On Demand, Pay per View) noch gar nicht mitgerechnet. Es dürfte also ein spannendes Wettrennen zwischen Blu-ray und Download geben.

Zur Übersicht

STEREO-HÖRTIPPS

Lesen Sie hier die Rezensionen zu den STEREO-Hörtipps
Hier finden Sie auch die Links zu den aktuellen Playlists auf Qobuz und Spotify.

Rezensionen und Playlists

STEREO Newsletter

Das Beste aus STEREO

Anzeige

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren