HIFI DIGITAL 2/2015

HDtracks prüft HiRes-Dateien

In HIFI DIGITAL 2/2015 (ab morgen am Kiosk) vergleichen wir HiRes-Download Stores. Im Text weisen wir unter anderem darauf hin, dass nicht immer Verlass darauf sei, dass es sich um „native“ hochauflösende Aufnahmen und nicht um hochgerechnetes Material handele. Dazu schreibt uns HDtracks-Chef David Chesky, HDtracks beschäftigte ein eigenes Team von Ingenieuren, die alle HiRes-Dateien testen und aufgrund dieser Ergebnisse die tatsächliche Auflösung kennzeichnen. Die entsprechenden Ressourcen habe man im eigenen Haus, weil ja die Schwesterfirma Chesky Records selbst Musik produziert – und zwar mehr HiRes-Alben als jedes andere Studio.

Zur Übersicht

STEREO-HÖRTIPPS

Lesen Sie hier die Rezensionen zu den STEREO-Hörtipps
Hier finden Sie auch die Links zu den aktuellen Playlists auf Qobuz und Spotify.

Rezensionen und Playlists

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren