Anzeige


Rena S-1 (Bild: Electrocompaniet)
Rena S-1 (Bild: Electrocompaniet)

Rena S-1 (Bild: Electrocompaniet)

Günstiger Streamer von Electrocompaniet

Wer die norwegische HiFi-Schmiede Electrocompaniet nur mit Hochpreis-Komponenten in Verbindung bringt, muss umdenken: Mitte März bringt der Hersteller einen kompakten Netzwerkspieler namens Rena S-1 für ganze 600 Euro auf den Markt. In der Version Rena SA-1 ist er komplett mit 2x75-Watt-Stereo-Endstufe für 800 Euro erhältlich. Beide Modelle beherrschen alle relevanten Tonformate und PCM-Auflösungen bis 24 Bit/192 kHz sowie DSD bis 5,6 MHz. Sie bieten Zugang zum Internetradio und zu den Streaming-Diensten Spotify Connect, TIDAL, WiMP und Qobuz. Via LAN oder WLAN können sie ins Heimnetz – und auch in Electrocompaniets „EC Living“-System – eingebunden werden. Auch optisch passen sie zu den Funklautsprechern. iOS-Handhelds oder PC/Mac können Musik via Airplay anliefern. Über Line oder S/PDIF lassen sich die Rena-Streamer an die HiFi-Anlage anschließen. Dank optischer und koaxialer S/PDIF-Eingänge sind sie auch als DACs zu verwenden, und an die USB-A-Buchse können Sticks oder Festplatten angesteckt werden. Die Renas stecken im kompakten Metall-Gehäuse, das zunächst nur in Silber, später auch in Kupfer und Schwarz erhältlich sein wird.

Zur Übersicht

STEREO-HÖRTIPPS

Lesen Sie hier die Rezensionen zu den STEREO-Hörtipps
Hier finden Sie auch die Links zu den aktuellen Playlists auf Qobuz und Spotify.

Rezensionen und Playlists

Anzeige

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren