AVR-X 2600 H (Bild: Denon)
AVR-X 2600 H (Bild: Denon)

Günstige AV-Receiver von Denon und Marantz

Für 680 Euro bietet Denon ab Mitte Juni einen AV-Receiver mit 7 Endstufen, die im 2-Kanal-Betrieb je 95 Watt an 8 Ohm leisten sollen.

Er heißt AVR-X2600H, bietet alle aktuellen Heimkino-Features einschließlich Dolby Atmos und Audyssey-Raumkalibrierung, ist Netzwerk-tauglich und kann hochauflösende Dateien einschließlich DSD decodieren. Analogsignale nimmt er über 4 Line- und einen Phono-MM-Eingang entgegen. Dank HEOS-Integration erlaubt er den Zugang zu zahlreichen Streaming-Diensten, und er pariert auf Alexa-, Siri- und Google-Assistant-Sprachbefehle – sofern er mit einem entsprechenden Smart Speaker verbunden ist. Airplay 2 ist ebenfalls an Bord, und Bluetooth-Signale kann er nicht nur empfangen, sondern – nach einem angekündigten Update – auch zu einem Drahtlos-Kopfhörer senden. Eine Version mit zusätzlichem DAB-Empfangsteil folgt Mitte Juli für 700 Euro. Das abgespeckte Modell AVR-X1600H bietet Denon für 580 Euro an. Zwei ähnlich ausgestattete Geräte kommen Mitte Juni von Denon-Schwester Marantz auf den Markt: der NR1710 (800 Euro) und der NR1510 mit 5 Endstufen, ohne Dolby Atmos (600 Euro).

Mehr zu Denon

Mehr zu Marantz

Zur Übersicht

HiFi analog SPEZIAL

Das Beste aus STEREO


Sonderheft HIFI analog

Ab sofort finden Sie, liebe Leser, unser neues Sonderheft „HiFi analog“ überall dort, wo es Zeitschriften gibt. Es fasst die Top-Themen dieses wichtigen und nach wie vor aufstrebenden Bereichs der High Fidelity auf knapp 150 Seiten in einer Ausgabe zusammen. Ob Tests, Hintergrundberichte oder Service – hier ist alles rund um den grassierenden Analog-Boom drin. Und natürlich jene Portion Leidenschaft, die Sie von uns gewohnt sind.

 

Hier bestellen

 

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren