Friede, Freude, CIplus

Nachdem die CIplus-Schnittstelle wegen ihrer Aufnahmebeschränkungen viel Kritik einstecken musste, setzt sie sich nun doch rasch durch und bewahrt manchen Haushalt vor der Anschaffung einer Set Top Box. Wer einen modernen Fernseher mit CIplus-Steckplatz besitzt, braucht nur das entsprechende CIplus-Modul und die passende Smart Card. Kabel Deutschland bietet bereits ein solches Modul an, und Sky-Abonnenten können neuerdings ihre Sky-Programme mit ein und demselben CIplus-Modul empfangen. Für Kabelhaushalte mit CIplus-tauglicher Set Top Box bedeutet das: Sie brauchen nicht mehr zwei Boxen für Kabel Deutschland und Sky. Im nächsten Schritt kommt nun ein CIplus-Modul von Sky für Satellitenhaushalte. Es wird zunächst in einer Sonderaktion für Käufer eines Ciplus-tauglichen Receivers oder Fernsehers von Technisat oder Humax kostenlos angeboten – sofern sie ein Sky-Abo abschließen. So können nun zum Beispiel mit dem neuen HD-Fox+ von Humax (Foto) sämtliche HD- und SD-Sat-Programme empfangen werden: die öffentlich-rechtlichen sowieso, die HD+-Plattform über den integrierten HD+-Decoder und die Sky-Programme über das CIplus-Modul. Das Gerät ist außerdem DLNA-tauglich, kann via LAN auf Mediatheken etc. zugreifen und über USB auf eine externe Festplatte aufnehmen. Der Listenpreis liegt bei 279 Euro.

 

Zur Übersicht

STEREO-HÖRTIPPS

Lesen Sie hier die Rezensionen zu den STEREO-Hörtipps
Hier finden Sie auch die Links zu den aktuellen Playlists auf Qobuz und Spotify.

Rezensionen und Playlists

Das Beste aus STEREO

Anzeige

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren