Erschwingliche Mehrkanal-Kombi von Marantz

Für Freunde des Baukastensystems bringt Marantz drei Komponenten in vergleichsweise gemäßigter Preisklasse: den 7.1-Kanal-Preceiver AV 7005 (1649 Euro, Foto oben), die Fünfkanal-Endstufe MM 7055 (1299 Euro, Foto unten) und die Zweikanal-Endstufe MM 7025 (899 Euro). Damit lässt sich wahlweise eine 5.1- oder eine 7.1-Anlage aufbauen, und die MM 7025 empfiehlt sich natürlich auch als Kraftzentrum in einer klassischen Stereo-Anlage. Untereinander verbunden werden die Geräte symmetrisch via XLR, aber es stehen auch Ein- und Ausgänge in Cinch zur Verfügung. AV-Komponenten können an sechs HDMI-Buchsen des AV 7005 angestöpselt werden, von denen eine unter der Frontklappe untergebracht ist. Dank HDMI 1.4a verarbeiten die Eingänge auch 3D-Signale. Ein iPod kann digital über USB angeklemmt werden, Musik vom PC oder Internetradio finden via LAN den Weg in den AV 7005, und für den Plattenspieler steht ein Phono-MM-Eingang bereit. Ein UKW-Empfangsteil ist eingebaut. Decoder für alle gängigen Tonformate sowie automatische Audyssey-Einmessung sind ebenfalls an Bord. In den Ausgangsstufen des Preceivers setzt Marantz seine berühmten HDAM-Module ein. Die beiden Endstufgen spezifiziert Marantz mit 140 Watt an 8 Ohm je Kanal. Optisches Highlight sind die runden Displays, die in den Endstufen die Leistung anzeigen. Alle drei Komponenten sind ausschließlich in Schwarz erhältlich.

Zur Übersicht

STEREO-HÖRTIPPS

Lesen Sie hier die Rezensionen zu den STEREO-Hörtipps
Hier finden Sie auch die Links zu den aktuellen Playlists auf Qobuz und Spotify.

Rezensionen und Playlists

STEREO Newsletter

Das Beste aus STEREO

Anzeige

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren