DS Audio Grand Master Tonabnehmer (Bild: DS Audio)
DS Audio Grand Master Tonabnehmer (Bild: DS Audio)

Abtaster und Phonostufe für 55.000 Euro

DS Audio präsentiert ultimativen Tonabnehmer "Grand Master"

DS Audios in aufwendiger Kleinserie gefertigte Grand Master repräsentiert den letzten Entwicklungsstand der photooptischen Systeme. Erstmals konnte das japanische Unternehmen pro Kanal zwei LED Lichtquellen und getrennte Photozellen in einem seiner Tonabnehmer verbauen. Mit Diamant Nadelträger, erstaunlichen 70mV Ausgangsspannung und einer um 50% gewichtsreduzierten Beryllium Konstruktion, ist das durchgehend analog arbeitende System das zukünftige Flaggschiff im Programm.

Den DS Audio Ingenieuren ließ Firmeninhaber Tetsuaki Aoyagi während der Planungsphase zum neuen System freie Hand. Mit dem Ziel den ultimativen Tonabnehmer ohne Restriktionen zu fertigen, verkörpert das Grand Master eine wegweisende Generation. So wurde der Abtaster mit einer neuartigen Dual-Mono Photosensorik bestückt. Die bisher noch nie in einem Tonabnehmer verbauten Photozellen arbeiten im Grand Master mit eigens zugeordneten LED Lichtquellen pro Kanal. Mit von 40mV auf 70mV erhöhtem Output soll der Abtaster mit einem exzellentem Rauschabstand und beeindruckender Klarheit während der Schallplattenwiedergabe glänzen.

Durch den neu entwickelten Generator will DS Audio zusätzlich das gefürchtete Übersprechen reduziert und die Kanaltrennung oberhalb von 10 kHz merklich optimiert haben. Die großflächige Schattierungsplatte wurde aus 99,9% reinem Beryllium konzipiert. So schaffte es Aoyagi-san das Eigengewicht der bewegten Masse um 50% von 1,56 auf 0,74 Milligramm zu minimieren. Das ist weniger als ein Zehntel des Spulengewichts eines typischen Moving Coil Tonabnehmers, was sich in enorm gesteigerter Dynamik und Feinzeichnung des photooptischen Systems widerspiegeln soll.

Die Abtastung der Schallplatte übernimmt ein Micro Ridge Diamant, der beim DS Audio Grand Master auf einem reinen Diamant Nadelträger sitzt. Verbesserte Innenleiter, mit rund 1.6 mal vergrößertem Leiterquerschnitt, garantieren den optimalen Signalfluss. Für das edle Tonabnehmergehäuse wurde die besonders steife Aluminiumlegierung Ultra Duralumin gewählt.

Als Phonoentzerrer und Spannungslieferant kommt beim Grand Master eine zweiteilige, über 50 Kilogramm schwere EQ-Unit zum Einsatz. Durch deren separaten Gehäuse werden die empfindlichen Audio-Schaltkreise mechanisch vom leistungsstarken Netzteil getrennt. Die Audio-Einheit verfügt über ein durchgehend analog arbeitendes, komplett diskret aufgebautes Schaltungsdesign. Sowohl alle verbauten Folienkondensatoren als auch die nicht-induktiven Wicklungswiderstände, werden eigens für DS Audio nach eigenen Spezifikation gebaut. Die Phonostufe bietet sowohl Cinch- als auch symmetrische XLR-Ausgänge, mit insgesamt 6 wählbaren Bass Cut-Offs. So läßt sich das Grand Master in jedes HiFi-System nahtlos integrieren.

Im Gehäuse der Stromversorgung verbinden breite Kupferschienen insgesamt drei Transformatoren mit einer Kapazität, die jeweils 1,5-mal höher als beim Master 1- Equalizer liegt. Unabhängige Transformatoren sind für den linken und rechten Kanal vorgesehen, wobei der dritte allein die Spannungsversorgung für den optischen Tonabnehmer übernimmt.

Das kompromisslos aufgebaute Duo umfasst Siebkapazitäten von 2,34 Millionen Mikrofarad im Equalizer und 2,97 Millionen Mikrofarad im Netzteil. Damit sollen eine überzeugende Wiedergabe tiefster Frequenzbereiche und ein grandioser Dynamikumfang erreicht werden.

Das aus Abtaster und zweiteiliger Phonostufe bestehende Set ist ab sofort für 55.000 Euro bei ausgesuchten Händlern in Deutschland erhältlich.

Bildergalerie

DS Audio Grand Master Netzteil EQ Unit
3 Bilder
DS Audio Grand Master Netzteil Innenansicht
DS Audio Grand Master Tonabnehmer
Zur Übersicht

STEREO-HÖRTIPPS

Lesen Sie hier die Rezensionen zu den STEREO-Hörtipps
Hier finden Sie auch die Links zu den aktuellen Playlists auf Qobuz und Spotify.

Rezensionen und Playlists

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren