Die IFA platzt aus allen Nähten

Die Hallenflächen der IFA sind komplett ausgebucht. Allenfalls auf Freiflächen könne man noch ein Plätzchen für den ein oder anderen Aussteller freischaufeln, meldet die Berliner Messegesellschaft. Kein Wunder, wenn immer mehr Branchen mitmachen – erst die Haushaltsgerätehersteller, jetzt kommt auch noch die Hörgeräteindustrie dazu. Der harte Kern besteht aber nach wie vor aus den Unterhaltungselektronik-Vollsortimentern, die von Grundig über Philips bis Sony und Toshiba alle vollzählig antreten. Und auch die HiFi-Klassiker bleiben der IFA treu: Anbieter wie Denon, Harman, Marantz, Onkyo, Pioneer, Teac und Yamaha sammeln sich diesmal im Obergeschoss der Hallen 1 und 2, gleich am Südeingang gelegen. Dazu gesellen sich Lautsprecher-Spezialisten wie Audiovox, B&W (Foto: Miss IFA mit "Zeppelin Air"), Canton, Elac, Mordaunt Short oder Quadral sowie die Kopfhörer-Granden Beyerdynamic und Sennheiser. Ausgesprochene Highender sind nicht auf der IFA vertreten, wenn man einmal von Primare oder Advance Acoustic absieht. Zwar kündigt der Veranstalter ein „Special: High Performance Audio“ an, aber außer Boston, Monster Cable und Tivoli Audio können wir dort keine bekannten Namen entdecken. Ein besonderer Anziehungspunkt wird sicherlich die „IFA iZone“, die alles rund um Smartphones und Tablet-PCs bündelt. Immer wieder einen Besuch wert ist aber auch die „IFA TecWatch“ in Halle 11.1, die einen Ausblick auf die Technologien von morgen gibt. Die IFA ist vom 2. bis zum 7. September täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Im Vorverkauf gibt’s die Tageskarte für 11 Euro, an der Tageskasse für 15 Euro. Konzert-Events kosten natürlich extra: So werden etwa für den Roland-Kaiser-Auftritt am 2. September 37 Euro fällig, für die „Neuen deutschen Poeten“ am 3. September im Sommergarten 39 Euro, für Ich+Ich am 4. September 35,40 Euro. Das Konzert-Ticket gilt jeweils auch als IFA-Tageskarte.

Zur Übersicht

STEREO-HÖRTIPPS

Lesen Sie hier die Rezensionen zu den STEREO-Hörtipps
Hier finden Sie auch die Links zu den aktuellen Playlists auf Qobuz und Spotify.

Rezensionen und Playlists

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren