Denon-Minis mit „iPhone Digital Direct“

Zum 100-sten Jubiläum hat Denon seine populäre Komplettanlage D-M37 auf den neuesten Stand gebracht. Sie heißt jetzt D-M 38 und bietet einen Front-USB-Anschluss, der nicht nur von USB-Sticks und -Festplatten MP3- und WMA-Files wiedergeben kann, sondern auch direkt mit Apples iPods und dem iPhone digitalen Kontakt aufnimmt. Dadurch kommt die Musik aus dem Porti in den Genuss des hochwertigen Denon-Wandlers. Das nur 21 Zentimeter breite Mikrosystem besteht aus einem CD-Receiver mit UKW-RDS samt Radiotext, MP3/WMA-Wiedergabemöglichkeit auch ab Daten-CD und einer 2x30-Watt-Endstufe. Die zugehörigen Lautsprecher wurden unverändert vom Vorgängersystem übernommen. Für externe Quellen sind zwei Line-Eingänge vorgesehen, außerdem stehen ein Line-out und ein Subwoofer-Ausgang zur Verfügung. Die D-M 38 ist ab Juni für 450 Euro im Handel – wahlweise mit silberner Elektronik in Kombination mit schwarzen oder kirschfarbenen Lautsprechern oder mit schwarzer Elektronik und schwarzen Boxen.

Zur Übersicht

STEREO-HÖRTIPPS

Lesen Sie hier die Rezensionen zu den STEREO-Hörtipps
Hier finden Sie auch die Links zu den aktuellen Playlists auf Qobuz und Spotify.

Rezensionen und Playlists

STEREO Newsletter

Das Beste aus STEREO

Anzeige

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren