Grundig "Weltlang" von 1949 (Bild: Grundig)

Bye, bye Mittelwelle

In gut einer Woche, am 31.12., werden die letzten Mittelwellensender in Deutschland abgeschaltet. Nachdem alle Landesrundfunk- anstalten diesen Schritt bereits vollzogen haben, gehen nun mit den sieben MW-Standorten des Deutschlandfunks die letzten amplitudenmodulierten Sender in Deutschland in den Ruhestand. Das Programm Deutschlandradio Kultur hatte bereits im September 2013 seine Mittelwellenverbreitung beendet. In diesem Sommer wurde der 160 m hohe Sendemast in Berlin-Britz nach gut 65 Jahren Betrieb gesprengt. Nun endet in Deutschland die 95 Jahre dauernde Ära der Verbreitung amplitudenmodulierter Radiosignale. Die Rundfunkanstalten folgen damit einer Empfehlung der „Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs“, die ihnen die Mittel für den Aufbau des Digitalradios DAB+ genehmigt hatte mit der Auflage, die Mittelwellenausstrahlung zu beenden.

Zur Übersicht

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren