ATH-DSR9BT (links) und ATH-DSR7BT (Bilder: Audio Technica)
ATH-DSR9BT (links) und ATH-DSR7BT (Bilder: Audio Technica)

ATH-DSR9BT (links) und ATH-DSR7BT (Bilder: Audio Technica)

Bluetooth-Hörer ohne D/A-Wandler

Audio Technica hat ein neues Konzept für Bluetooth-Kopfhörer entwickelt: Es nennt sich „Pure Digital Drive“ und kommt ohne klassischen D/A-Wandler aus. Vielmehr werden die PCM-Signale umgesetzt in ein Puls-Dichte-Signal ähnlich wie beim DSD-Format. Ein solcher Bitstrom ist bereits nahe am Analogsignal und braucht im Wesentlichen einen Tiefpass, weshalb ihn Audio Technica ohne aufwendige Zusatzelektronik auf die Schwingspule seiner neuen Kopfhörer ATH-DSR9BT (600 Euro) und ATH-DSR7BT (360 Euro) geben kann. Beide Modelle können via Bluetooth aptX und AAC decodieren, wobei LEDs anzeigen, welcher Codec gerade zum Einsatz kommt. Über ihren Micro-USB-Port können sie aber auch Musik vom PC bis zu 24/96 kHz entgegennehmen – und ihren Akku aufladen. Für Wiedergabesteuerung, Lautstärke und das Annehmen/Beenden von Anrufen sind Touch-Tasten zuständig. Außer den beiden Bluetooth-Modellen bringt Audio Technica noch den kabelgebundenen ATH-SR9 für 550 Euro. Die beiden 9er sind für diesen Sommer avisiert, während der DSR7BT schon in diesen Tagen auf den Markt kommt. Alle drei sind ohrumschließende Modelle.

Zur Übersicht

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren