B&W übernimmt Kaleidescape-Vertrieb

Ab sofort übernimmt Bowers & Wilkins Germany den Vertrieb der Multiroom-Netzwerkprodukte des US-Spezialisten Kaleidescape in Deutschland und Österreich. Das Kaleidescape-System besteht aus Festplatten-Servern und Audio-Video-Playern, die über ein LAN-Netz verbunden werden und in einem proprietären Format miteinander kommunizieren. Das Besondere daran: Auch Video-Daten, sogar hochauflösende von Blu-ray Discs, werden auf Festplatten gespeichert und via LAN übertragen. Die Player-Komponente M500 (Foto: in der Mitte) enthält ein Blu-ray-Laufwerk, das sämtliche Disc-Typen automatisch auf die Festplatte des Servers rippt. Für Blu-ray-Wiedergabe von der Festplatte muss allerdings aus Kopierschutzgründen immer die Original-Disc im Laufwerk oder einem angeschlossenen Wechsler-Modul liegen. Für weitere Räume steht der kleine Player M300 (Foto: oben) ohne optisches Laufwerk oder für reine Musikwiedergabe der Music-Player zur Verfügung. Als Server bietet Kaleidescape den 1U (Foto: unten) an, der bis zu vier Festplatten-Einschübe mit insgesamt sechs Terabyte fasst, oder den 3U mit 14 Einschub-Plätzen für insgesamt bis zu 24 TB Kapazität. Via Internet holt sich das System umfangreiche Metadaten über die gerippten Discs (unteres Bild). Die Preise stehen noch nicht genau fest – sie können aber für ein komplettes System durchaus fünfstellig werden, so B&W. Denn Kaleidescape sei im Premium-Bereich positioniert.

Zur Übersicht

STEREO-HÖRTIPPS

Lesen Sie hier die Rezensionen zu den STEREO-Hörtipps
Hier finden Sie auch die Links zu den aktuellen Playlists auf Qobuz und Spotify.

Rezensionen und Playlists

Das Beste aus STEREO

Anzeige

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren