AV-Gespann mit elf Kanälen

Marantz bringt im Januar eine Kombination aus dem 11.2-Kanal-AV-Vorverstärker AV 8801 (Foto oben, 3300 Euro) und der 7-Kanal-Endstufe MM 8077 (2000 Euro). Der ausgeklügelte Surround- und Raumeinmess-Prozessor des Vorverstärkers errechnet aus den eingespeisten 5.1 oder 7.1 Kanälen bis zu elf Ausgangskanäle für zusätzliche Frontlautsprecher in Höhe und Breite sowie zwei Subwoofer. Dabei werden die beiden Tieftonboxen so angesteuert, dass Raumresonanzen optimal kompensiert werden. Allerdings kann die zugehörige Endstufe nicht alle elf Kanäle verstärken – wer also wirklich zusätzliche Frontboxen betreiben will, braucht eine weitere Endstufe. Ringkerntrafos und HDAM-Module sind bei Marantz Ehrensache. Der Vorverstärker kann via DLNA und AirPlay streamen, beherrscht die Gapless-Wiedergabe und kann FLAC-Files bis zu 192/24 verarbeiten sowie aufs Internetradio, Spotify und last.fm zugreifen. Zu den zahlreichen Anschlüssen (Foto unten) gehören Phono-MM-Eingang, 7.1-Analogeingang, iPod-/iPhone-kompatibler USB-Eingang sowie Ausgänge in Cinch und XLR. Entsprechend bietet die Endstufe MM 8077 sieben Cinch- und XLR-Eingänge, die sogar gemischt belegt werden können. Die Dauerleistung steht mit 7x150 W an 8 Ohm und 7x180 W an 6 Ohm im Datenblatt. Beide Geräte sind in Mattschwarz erhältlich.

Zur Übersicht

STEREO-HÖRTIPPS

Lesen Sie hier die Rezensionen zu den STEREO-Hörtipps
Hier finden Sie auch die Links zu den aktuellen Playlists auf Qobuz und Spotify.

Rezensionen und Playlists

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren