Audio-Streams +40 %, CD -23 %

Der Bundesverband Musikindustrie veröffentlicht erste Absatztrends für das zurückliegende Jahr. Demnach legte die Zahl der von Streaming-Diensten abgerufenen Musikstücke um satte 40 % gegenüber dem Vorjahr zu (davon 86 % über kostenpflichtige Premium-Abos), während die CD-Absätze um 23 Prozent schrumpften.  Auf Platz 3 rangieren die Downloads mit 49 Millionen Stück, davon 7,5 Millionen Alben und 41,5 Millionen Einzeltracks. Die Vinyl-Schallplatte kam im vergangenen Jahr auf insgesamt 3 Millionen verkaufte Einheiten, ein leichter Rückgang von 7 Prozent. DVDs und Blu-rays mit Musikvideos gingen 2,6 Millionen Mal über die Theken. Die auf Umsatz basierende Gesamtmarktentwicklung will der Branchenverband Anfang März veröffentlichen.

Zur Übersicht

STEREO-HÖRTIPPS

Lesen Sie hier die Rezensionen zu den STEREO-Hörtipps
Hier finden Sie auch die Links zu den aktuellen Playlists auf Qobuz und Spotify.

Rezensionen und Playlists

STEREO Newsletter

Das Beste aus STEREO

Anzeige

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren