UR22C (Bild: Steinberg)
UR22C (Bild: Steinberg)

Steinberg UR-C-Serie

Audio-Interfaces mit USB-C

Steinberg hat seine USB-Audio-Interfaces auf den neuesten Stand gebracht und mit USB-C-Schnittstellen ausgestattet. Auch wenn die Geräte auf die Musikproduktion spezialisiert sind, eignen sie sich doch auch zum Digitalisieren von analogen HiFi-Quellen und als USB-DAC für die Musikwiedergabe aus dem PC.

Für den Stereo-Betrieb kommt vor allem das Modell UR22C für 190 Euro in Frage. Es bietet 2 analoge Combo-Eingänge mit XLR-Buchsen für Mikrofone (mit schaltbarer Phantomspeisung) und symmetrischen Klinkenbuchsen für Line-Quellen. Das analoge Ausgangssignal steht an ebenfalls symmetrisch beschalteten Klinkenbuchsen auf der Rückseite zur Verfügung. Über die USB-C-Buchse ist an USB-3.0-Ports Bus-Speisung möglich, ansonsten kann ein optionales 5-Volt-Netzteil angeschlossen werden. A/D- und D/A-gewandelt wird mit bis zu 32 Bit und 192 kHz Takt. Effekte wie Hall, Guitar Amp Classics, etc. können dank mitgelieferter VST-3- und AU-PlugIns sowohl am Mac (ab macOS Sierra) wie am PC (ab Windows 7 mit 64 bit) eingeschleift werden. Als CPU empfiehlt Steinberg einen Intel-Prozessor ab i5. Im „Class Compliant Mode“ läuft das UR22C auch an iOS-Geräten (ab iOS 10). Im Preis enthalten ist die „dspMixFx“-Editor-Software für Windows, macOS und iOS sowie Cubase AI als Download und Cubasis LE für iPad. Das UR22C steckt in einem nur 16 cm breiten Metallgehäuse und ist im Steinberg-Online-Shop oder über den Fachhandel erhältlich – wahlweise als „UR22C Recording Pack“ mit Kondensatormikrofon und Kopfhörer für 290 Euro. Für Musiker, die mehr als zwei Eingänge brauchen, gibt’s das UR44C für 380 Euro.

Zur Steinberg-Website

 

3 Bilder
Zur Übersicht

STEREO-HÖRTIPPS

Lesen Sie hier die Rezensionen zu den STEREO-Hörtipps
Hier finden Sie auch die Links zu den aktuellen Playlists auf Qobuz und Spotify.

Rezensionen und Playlists

STEREO Newsletter

Das Beste aus STEREO

Anzeige

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren