Audio-Interface fürs iPad

Der deutsche Audiospezialist RME hat seinem USB-Audio-Interface „Babyface“ ein umfangreiches Software-Update spendiert. Bisher konnte das Gerät nur nach Installation des proprietären Treibers am PC betrieben werden. Nun lässt es sich in den „Class Compliant“ Mode schalten und wird dann ohne Treiberinstallation als USB-Audio-Device erkannt. In diesem Modus lässt es sich auch an Apples iPad betreiben. Dazu ist allerdings das „Camera Connection Kit“ erforderlich, außerdem iOS 5 oder neuer. Am iPhone oder iPod Touch funktioniert das Babyface nicht. Eine weitere Neuerung ist der Standalone-Modus: Das Gerät kann dann ganz ohne Rechner als D/A-Wandler oder Mikrofon-Vorverstärker genutzt werden. Das Babyface kostet rund 600 Euro, aber das Update gibt‘s kostenlos auf www.rme-audio.de.

Zur Übersicht

STEREO-HÖRTIPPS

Lesen Sie hier die Rezensionen zu den STEREO-Hörtipps
Hier finden Sie auch die Links zu den aktuellen Playlists auf Qobuz und Spotify.

Rezensionen und Playlists

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren