Anzeige


Apple zahlt am meisten

Es ist schon viel darüber spekuliert worden, wie viel ein Musik-Download-Store wie iTunes pro Song oder Album an die Plattenfirma abführt. Apple & Co. schweigen sich darüber natürlich aus, aber offenbar zahlt der iTunes-Laden gar nicht so schlecht. Der Musikverleger Jürgen Söder sagte der Süddeutschen Zeitung in einem Interview: „Mehr Geld als beim iTunes Store gibt es für Künstler und Labels bei keinem anderen Online-Musikladen.“ Außerdem lobt er den Apple-Shop dafür, dass er nicht nur auf die Majors, sondern auch auf unzählige Independent Labels zugegangen sei, um Lizenzen für deren Musik zu erwerben. Dabei seien die Apple-Manager freilich sehr „zielstrebig“ vorgegangen: Sie hätten fertige Verträge präsentiert – zu verhandeln habe es da nichts mehr gegeben. Dennoch: Man fühle sich als kleines Label nicht über den Tisch gezogen von Apple.

Zur Übersicht

STEREO-HÖRTIPPS

Lesen Sie hier die Rezensionen zu den STEREO-Hörtipps
Hier finden Sie auch die Links zu den aktuellen Playlists auf Qobuz und Spotify.

Rezensionen und Playlists

Anzeige

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren