Joplin III (Bilder: Manunta)
Joplin III (Bilder: Manunta)

Joplin, der dritte

Analog/Digitalwandler für Phono

Von Manunta aus Italien kommt eine neue Version des „Joplin“: Der Analog/Digital-Wandler kann Phono-Signale direkt entgegennehmen, digitalisieren und via USB an einen PC ausgeben.

Neu beim „Joplin III“ ist der Drehknopf auf der Rückseite, mit dem der Eingangswiderstand zwischen 10 Ohm und 50 Kiloohm eingestellt werden kann. Auch die Eingangsempfindlichkeit lässt sich in weiten Grenzen anpassen: MC-Tonabnehmer können ebenso angeschlossen werden wie Line-Quellen, zum Beispiel Bandgeräte – wobei sich die RIAA-Entzerrung abschalten lässt. Für 78er Schellacks kann eine spezielle Entzerrung gewählt werden. Insgesamt lassen sich nicht weniger als 28 verschiedene Entzerrungskurven einstellen. Realisiert wird dies auf der digitalen Seite. Damit beim A/D-Wandeln der nicht-entzerrten Phono-Signale keine Auflösung verschenkt wird, arbeitet der Wandler mit 32 Bit. Die maximale Abtastfrequenz ist 384 kHz. Über den – ebenfalls neuen – I2S-Ausgang via HDMI-Buchse sind sogar 768 kHz bei PCM und 11,2 MHz bei DSD möglich. Verbessert gegenüber dem Vorgängermodell wurde auch die Fernbedienung, und die äußere Erscheinung hat Manunta an die anderen Geräte der „Rockstar“-Serie angepasst. Der Joplin III kostet in Deutschland 2500 Euro.

Mehr zur Marke

Zur Übersicht

STEREO-HÖRTIPPS

Lesen Sie hier die Rezensionen zu den STEREO-Hörtipps
Hier finden Sie auch die Links zu den aktuellen Playlists auf Qobuz und Spotify.

Rezensionen und Playlists

Das Beste aus STEREO

Anzeige

STEREO-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im STEREO-Newsletter.

Jetzt registrieren